Los Lobos: „Native Sons” (Foto: New West Records)

Los Lobos: „Native Sons”

  15.08.2021 | 18:00 Uhr

Die 13 Titel auf „Native Sons“ sind ein akustischer Liebesbrief der Band  „Los Lobos“ an ihre Heimatstadt Los Angeles. Fast alle sind Cover-Versionen von Songs etwa von Buffalo Springfield, The Blasters, WAR, Jackson Browne oder den Beach Boys. Der Titeltrack des Albums ist der einzige Originalsong. Unser CD-Tipp der Woche.


CD der Woche vom 16. bis 21. August 2021


Los Lobos: „Native Sons” (Foto: New West Records)

Los Lobos
„Native Sons”
New West Records / LC 52772
EAN: 0607396651627
VÖ: 30.07.2021


Nur wenige Bands, die aus Los Angeles stammen, verkörpern den wilden Geist dieser Stadt so sehr wie die 1973 gegründeten „Los Lobos“. In den letzten fast fünf Jahrzehnten hat die aus East L.A. stammende Band einen deutlichen Abdruck in der Musikgeschichte hinterlassen, indem sie eine Vielfalt an Genres erkundet hat wie etwa Rock'n'Roll, R & B, Surfmusik, Soul, Rock, Country oder mexikanischen Mariachi.  Auch auf "Native Sons" beweisen „Los Lobos“ ihre Fähigkeit, Genres und Stile mit Raffinesse und Spontaneität zu verschmelzen.

"Native Sons" ist ein überzeugender musikalischer Liebesbrief an Los Angeles und die unendlichen Möglichkeiten, die sich ergeben, wenn fast alle musikalischen Grenzen gesprengt werden. "Ich könnte nicht sagen, dass es einen gemeinsamen Nenner für all diese Künstler gibt, aber in gewisser Weise ist es genau das, was L.A. großartig macht", sagt einer der Musiker von „Los Lobos“. "Man hat R & B und Punkrock und Rock & Roll und Folk, und irgendwie existiert das alles zusammen in dieser verrückten Stadt, die wir alle unser Zuhause nennen."

Quelle: www.musik-promotion.net

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja