Klaus Lage: Nachtschwärmer (Foto: LAMU Records)

Klaus Lage: Nachtschwärmer

  14.02.2021 | 18:00 Uhr

Mit „Nachtschwärmer“ zeigt Klaus Lage, wie wandlungsfähig er ist. Im Jahr seines 70. Geburtstags 2020 aufgenommen, zeigt sein neues Album „Nachtschwärmer“ einen Klaus Lage, wie er bis jetzt nicht zu hören war. Unser CD-Tipp der Woche.


CD der Woche vom 15. bis 20. Februar 2021


Klaus Lage: Nachtschwärmer (Foto: LAMU Records )

Klaus Lage
Nachtschwärmer

LAMU Records / LC 01284
EAN: 4040739210116
VÖ: 29.01.2021


Schon mit seinem „Big Band Projekt“ hatte Klaus Lage neue Wege beschritten, auf „Nachtschwärmer“ präsentiert er sich noch intimer. In klassischer Trio-Besetzung mit Klavier, Kontrabass und Schlagzeug, unterstützt durch Bläser, präsentiert das Album bekannte und neue Songs aus dem Werk von Klaus Lage. Dazu kommen einige Titel, die Klaus Lage vorher noch nie gesungen hat: Melancholisches von Theo Mackeben, Romantisch-Nachdenkliches von Danny Dziuk und Gesellschaftskritisches von Erich Virch.

Die Auswahl der Titel spannt einen Bogen über hundert Jahre von den 1920er-Jahren bis in die Gegenwart. Schon nach den ersten Tönen fühlt man sich in eine Bar im New York der 60er-Jahre versetzt, die Musik akustisch, handgemacht, stilvoll und swingend.

Alle Songs, auch die, die im Original rockigen, klingen auf „Nachtschwärmer“ so, als seien sie nie anders konzipiert gewesen. Und über allem könnte das Motto des großen Duke Ellington stehen: „It don’t mean a thing, if it ain’t got that swing“. Frei übersetzt: „Es macht keinen Sinn, wenn’s nicht swingt“.

Quelle: Music Promotion Network

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja