Jason Mraz - Look for the good (Foto: BMG RIGHTS MANAGEMENT)

Jason Mraz: „Look for the good“

  19.07.2020 | 18:00 Uhr

Die zwölf Songs des Albums sind thematisch und stilistisch in zwei Gruppen aufgeteilt. Seite A wirft einen Blick auf den aktuellen Zustand der Welt, auf Seite B wird wie früher im Reggae mit Wortspielen experimentiert. Der SR 3 CD-Tipp der Woche.


CD der Woche vom 20. bis 24. Juli 2020


Jason Mraz - Look for the good (Foto: BMG RIGHTS MANAGEMENT )

Jason Mraz
„Look for the good“
BMG RIGHTS MANAGEMENT / LC 19813
EAN: 4050538604283
VÖ: 19.06.2020


Das neue Album von Jason Mraz beginnt und endet mit demselben Satz: „Look for the good”. „Es passiert so viel Verrücktes in der Welt“, sagt Jason. „Aber anstatt uns zu sorgen und noch verrückter zu werden, sollten wir die Augen nach dem Guten offen halten.“

„Look for the good“ ist in Jasons Heim-Studio in Südkalifornien eingespielt worden und ist geprägt durch seine Liebe zum Reggae. Entstanden ist es zusammen mit dem Produzenten Michael Goldwasser und einer neunköpfigen Studioband.

„Es war richtig cool“, erinnert sich Jason. „Wir haben viele Demos gemacht und den Musikern diese Arrangements geschickt. Es war ein magischer Moment, als wir dann gemeinsam in einem Kreis saßen und diese Songs spielten und merkten, dass es passte.“

Die Lieder offenbaren einen Künstler, der von seiner Umgebung inspiriert ist, vor allem von seiner eigenen Öko-Farm, wo er unter anderem Kaffee und Avocados anbaut. „Ich habe das Gefühl, meine Berufung im Leben ist, dass Menschen Freiheit und Freude empfinden“, sagt Jason. „Die Musik soll dabei helfen, dass sie sich völlig frei fühlen.“

Quelle: Musik Promotion Network

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja