George Harrison: „All things must pass  (Foto: UMI/ Capitol)

George Harrison: „All things must pass"

[50th Anniversary/Super Deluxe]

  22.08.2021 | 18:00 Uhr

George Harrisons Soloalbum aus dem Jahr 1970 „All Things Must Pass“ erschien am 06. August 2021 als erweiterte Jubiläumsedition in diversen Deluxe-Konfigurationen. Unser CD-Tipp der Woche.


CD der Woche vom 23. bis 28. August 2021


George Harrison: „All things must pass  (Foto: UMI/ Capitol)

George Harrison
„All things must pass"
[50th Anniversary/Super Deluxe]
UMI/ Capitol/ LC 00148
EAN: 0602537999231
VÖ: 6.08.2021


„All Things Must Pass“ wurde komplett neu von den Originalbändern  abgemischt und gewinnt, auch mit Hilfe neuer Technologien, an Klang und Transparenz. Für jeden Geldbeutel gibt es wahlweise Editionen mit Kombinationen aus Vinyl-LPs, CDs, Blu-ray Audio, unveröffentlichten Fotos und Erinnerungsstücken aus der Ära, handgeschriebene Songtexte, Tagebucheinträge, Studionotizen und und und. Das Ganze in einem Remix mit deutlich verbessertem klaren Sound.

Schon wenige Wochen nach der Auflösung der Beatles im April 1970 aufgenommen und noch im selben Jahr veröffentlicht, zählt George Harrisons Soloalbum „All Things Must Pass“  zu den wichtigsten Meilensteinen der Musikgeschichte. Gemeinsam von Harrison und Phil Spector produziert, haben die 23 Tracks des ersten Soloalbums auch 50 Jahre später nichts von ihrer Faszination eingebüßt.

Die Aufnahmesessions im Studio 3  an der Abbey Road in London begannen gerade mal sechs Wochen nach der Meldung vom Ende der Beatles-Ära, die im April 1970 um die Welt ging. Innerhalb von zwei Tagen waren dreißig Demos auch schon im Kasten. Am ersten Tag, dem 26. Mai, nahm Harrison 15 Songs mit Ringo Starr und seinem alten Freund Klaus Voormann (Bass) auf. Am Tag danach spielte George weitere 15 Songs für seinen Co-Producer Phil Spector ein.

Die Gästeliste bei den Studioaufnahmen ist beeindruckend: Ringo Starr, Klaus Voormann und Billy Preston, Eric Clapton, Peter Frampton und viele andere namhafte Musiker aus bekannten Bands haben George Harrison bei der Produktion unterstützt.

„All Things Must Pass” wurde als eines der größten Alben der Musikgeschichte in die GRAMMY Hall of Fame aufgenommen - als eines der „100 Best Albums of All Time“.

Quellen: www.musik-promotion.net

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja