Detlef Malinkewitz - Feeling Good (Foto: Dema Records)

Detlef Malinkewitz – „Feeling Good“

Thomas Marx   02.09.2018 | 18:00 Uhr

Es ist das Comeback, das keiner erwartet hatte: Nach 22 Jahren kommt Detlef Malinkewitz mit einem Album zurück, das auf allen Ebenen überzeugt: „Feeling Good“ – und das tut er wirklich, er fühlt sich gut und das hört man!


CD der Woche vom 03. bis 09. September 2018


Detlef Malinkewitz - Feeling Good (Foto: Dema Records)

Detlef Malinkewitz
„Feeling Good“

Dema Records
VÖ: August 2018


Die Big Band-Klassiker „That’s Life“ und „Fly Me To The Moon“ stehen in einer Reihe mit Sechziger Jahre-Songs wie „Everlasting Love“ oder „A Whiter Shade Of Pale“. Dazu noch die Blues Meilensteine „Hoochie Coochie Man“ und „Got My Mojo Working“ bis zu neueren Songs, die man sich gar nicht als Big Band-Versionen vorstellen konnte: „Creep“. Das ist eine Reise durch die Musikgeschichte, verpackt in bestem Big Band-Sound, neu arrangiert und mit Herzblut aufgenommen.

Die Story des Sängers Detlef Malinkewitz ist natürlich untrennbar mit dem Album verbunden: Die frühere Karriere als „L-Viz“ mit den „Ghetto People“ und der Coverversion des Elvis-Songs „In The Ghetto“ als HipHip-gespritztem modernen Crossover. Detlef Malinkewitz ging damit einmal um die Welt durch alle Hitparaden auf den höchsten Plätzen, mit zigtausend verkauften Platten. Das ist lange her und davon hat er sich mit diesem Album und dem neuen Anlauf, nach der langen Zeit, emanzipiert. „Feeling Good“ ist eines der besten Big Band-Alben der letzten Jahre


Archiv


Suchen Sie noch mehr Tipps für Ihre Musiksammlung? Dann schauen Sie doch mal in unser umfangreiches Archiv!

Artikel mit anderen teilen