Buelow: "Von Pop-Poeten und Moneten" (Foto: Tap - Water Records)

Buelow: "Von Pop-Poeten und Moneten"

  02.06.2019 | 18:00 Uhr

In seinem aktuellen Album "Von Pop-Poeten und Moneten" stellt der Singer und Songwriter Frank Buelow ein Potpourri aus deutschsprachigen Rock-und Pop-Hits der letzen zwanzig Jahre zusammen. Unser CD-Tipp der Woche.


CD der Woche vom 3. bis 9. Juni


Buelow: "Von Pop-Poeten und Moneten" (Foto: Tap - Water Records)

Buelow: "Von Pop - Poeten und Moneten"

Tap - Water Recods
LC 01339
EAN: 4056813116700
VÖ: 24.05.2019


Frank Buelow arbeitet seit seinem 19. Lebensjahr als Songwriter, Producer und Musiker. Buelow hat erfolgreiche Songs für "Culture Beat", "ATC" oder Marianne Rosenberg geschrieben und ist mit seinen Bands als Support von Max Mutzke, Chris de Burgh und Elton John aufgetreten.

2010 gewann er den SWR1 - Weihnachtssong Contest mit seiner Formation "Acoustic Garden". 2014 wurde Buelow beim Deutschen Rock- und Pop-Preis in der Kategorie "Bester Singer/ Songwriter“ für’s Finale nominiert. 2016 hat er mit "Keine Tränen mehr" den "Deutschmusik Contest" gewonnen.

Der 52-jährige Darmstädter präsentiert in seinem neuen Album "Von Pop-Poeten & Moneten" ausschließlich "muttersprachliche" Werke der letzten zwanzig Jahre. Neben neuen Buelow - Songs sind auch neu interpretierte Stücke von Regy Clasen, Dania König, Ralph Valenteano oder Stefan Waggershausen drauf.

Musikalisch liegt Buelows Schwerpunkt in der Pop- und Rock-Musik. Es gibt aber auch Ausflüge in den Swing oder zum Reggae.

Quelle: Musik Promotion Network

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja