CD-Cover: Yannick Bovy - "Love swings" (Foto: Telamo Records)

Yannick Bovy: "Love swings"

  13.05.2018 | 18:00 Uhr

Eine Stimme wie Dean Martin, Frank Sinatra und Nat King Cole: So klingt Yannick Bovy. Auf seinem neusten Album "Love swings" lässt er es auch auf Deutsch swingen. Unser CD-Tipp der Woche.


CD der Woche vom 14. bis 20. Mai 2018


CD-Cover: Yannick Bovy - "Love swings" (Foto: Telamo Records)

Yannick Bovy
"Love swings"

Telamo / LC 29281
EAN: 4053804310901
VÖ: 04.05.2018


Mit seinem ersten Album "Better man“ hatte er schon für Furore gesorgt. Jetzt legt der Belgier Yannick Bovy nach. "Love swings“ heißt seine neue CD. Yannick Bovy ist Anfang 30 und erinnert mit seiner Musik und seiner Stimme an Weltstars wie Dean Martin, Frank Sinatra oder Nat King Cole.

Deren Swing-Feeling hat Yannick Bovy offensichtlich bereits als kleiner Junge begeistert. Denn schon damals liebte er diese Musik, die er bei seinen Großeltern so oft hörte. "Frank Sinatra, Nat King Cole und Lou Rawls liefen andauernd bei uns“, erzählt er. Schon sein Vater war Musiker, und so träumte der 1986 in Hoogstraten in Belgien geborene Yannick Bovy schon früh ebenfalls von einer Bühnenkarriere.

Es ist also kein Zufall, dass er auf dem Album „Love swings“ auch seine frühen Idole ehrt und Nat King Cole zum Beispiel gleich in zwei Liedern würdigt: einmal in der englischen und einmal der deutschen Fassung von "The soul of Nat King Cole" / "Das Lied von Nat King Cole“. Mit "Keine Sekunde" ist noch ein weiterer Titel auf Deutsch auf dem Album. Yannick Bovy macht damit klar: er kann es nicht nur auf Englisch sondern auch auf Deutsch swingen lassen. Natürlich geht es auch um die Liebe.

Es sind gefühlvoll arrangierte Titel dabei wie "Let there be love“ und „Wherever you are“. Mit lässigem Fingerschnippen präsentiert er "Never let her slip away“. Sein schmeichelndes Vibrato in der Stimme kommt besonders in "Everytime we say goodbye“ und "Valentine“ zum Tragen. Munter und unbeschwert kommen "Paper plane“ und „Nice work if you can get It“ rüber. Zwei Titel sind nicht aus der Welt des Swing, sondern kommen aus der Pop-Abteilung: "When you need a friend“ und "If you leave me now“: letztgenannter Titel ist eine Coverversion des Superhits der Gruppe "Chicago“ aus den 70er-Jahren.

Quelle: Musik Promotion Network


Archiv


Suchen Sie noch mehr Tipps für Ihre Musiksammlung? Dann schauen Sie doch mal in unser umfangreiches Archiv!

Artikel mit anderen teilen