Laith Al-Deen: Kein Tag umsonst (Foto: earMUSIC)

Laith Al-Deen: „Kein Tag umsonst“

  31.05.2020 | 18:00 Uhr

Laith Al-Deens aktuelles Album "Kein Tag umsonst" klingt nicht ruppig, aber deftig. Elektronische Soundeffekte, pulsierende Melodien und wuchtige Klangwolken prägen dieses von Udo Rinkin produzierte Album. Der SR 3 CD-Tipp der Woche.


CD der Woche vom 01. bis 06. Juni 2020


Laith Al-Deen: Kein Tag umsonst (Foto: earMUSIC)

Laith Al-Deen
„Kein Tag umsonst“

earMUSIC
LC 36979
EAN: 9705801804826
VÖ: 22.05.2020


Laith al Deen: "Das Album war komplett vor Corona fertig"
Audio [SR 3, Interview: Christian Job, 02.06.2020, Länge: 07:00 Min.]
Laith al Deen: "Das Album war komplett vor Corona fertig"
„Kein Tag umsonst“ heißt das neue Album von Laith al Deen. Am 2. Juni war er telefonisch zu Gast im SR 3-Kiosk und hat mit Moderator Christian Job unter anderem darüber gesprochen, wie Songs für ein neues Album entstehen und wie es bei einer Produktion abläuft.

Laith Al-Deens Songs bieten Energiegeladenes, Gospel-Anleihen, Streicherklänge, breit aufgefächerte Klangwellen, Aufbegehrendes und Nachdenkliches.

Und es wird schon nach wenigen Takten klar, dass hier jemand in eingängigen Melodien und mit unverwechselbarer Stimme etwas zu erzählen hat. Die zwölf Songs auf diesem Album zeigen einen Laith Al-Deen, der im Leben angekommen ist. Das Album dreht sich demnach um die Dinge, die einem Halt geben und im Leben verankern. In Zeiten des Wandels und der Selbstoptimierung kennen viele Menschen das Gefühl, den eigenen Ansprüchen nicht gerecht werden zu können. Laith ruft uns in „Kein Tag umsonst“ dazu auf, einen Schritt zurückzutreten, das eigene Leben wieder schätzen zu lernen und sich auf das, was zählt, zu besinnen.

Und auch wenn er auf seinem Album mit dunklen Schattierungen spielt, so präsentiert sich Laith Al-Deen doch als Optimist. Der in Mannheim lebende Musiker stellt uns Menschen in den Mittelpunkt seiner Songs und ist immer wieder berührt davon, welche Bedeutung seine Musik für das Leben anderer haben kann. Dabei verzichtet Laith Al-Deen auf den erhobenen Zeigefinger. Seine Botschaft lautet schlicht und einfach "Glaub an Dich".

Quellen: www.musik-promotion.net  & www.radiobremen.de (Autor: Christian Höltge)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja