Max Giesinger: "Vier Einhalb" (Foto: BMG RIGHTS MANAGEMENT)

Max Giesinger: "VIER EINHALB"

Album der Woche

  19.06.2022 | 18:00 Uhr

In seinem neuen Album "VIER EINHALB" schlägt Max Giesinger ungewohnt ernste Töne an. Unter anderem geht es darum, dass wir uns alle sehenden Auges unsere Existenzgrundlage unter den Füßen wegziehen. Unser Album der Woche.

Album der Woche vom 20. bis 26. Juni

Max Giesinger: "Vier Einhalb" (Foto: BMG RIGHTS MANAGEMENT)

Max Giesinger: “VIER EINHALB”
BMG RIGHTS MANAGEMENT
LC 19813
EAN: 4050538806656
VÖ: 20.05.2022


Frühling in Hamburg und Max Giesinger hat seine Zweifel. Nicht an der Stadt, nicht an seinem Viertel, nein, es geht um ein Lied. „Ich besinge ein Thema, was mich sehr beschäftigt. Solchen Themen habe ich mich in meinen Songs bisher noch nie gewidmet.“ Max spricht von „Pulverfass“. Es ist ein Titel über sein Gefühl, dass wir uns alle sehenden Auges unsere Existenzgrundlage unter den Füßen wegziehen. Max erzählt davon, wie wir in einer gar nicht so fernen Zukunft alles zugrunde gerichtet haben werden. Adressat: sein zukünftiges Kind im Teenageralter, das ihm Vorwürfe macht. Zurecht. „Wir haben das alles gewusst“, singt er im Refrain von „Pulverfass“. Das ist einer von sieben neuen Songs, die auf „VIER EINHALB “ gelandet sind, der Deluxe-Version seines im November letzten Jahres erschienenen Albums „VIER“. Diese sieben Stücke sind zu 100 Prozent er, und das meiste davon ist bislang ungehört. Das betrifft auch die Musik, die manchmal anders klingt, etwa beim schweißtreibenden Song „Taxi“ oder beim  elektronischen „Nichts mehr zu sagen“. Es ist ein neuer Max Giesinger, der sich anderen Sounds öffnet und auch in seinen Texten einen Schritt weiter geht.

„Ich frag mich manchmal, was mit mir nicht stimmt“, singt er in „Bis ich bei dir bin“, „sing’ über Liebe und krieg’s selbst nicht hin.“ Das Ankommen im richtigen Leben, es ist schon lange das große Thema für ihn. „Und ich habe das Gefühl, dass ich dem immer näher komme“, sagt er, „wäre Sich-selbst-verstehen wie Judo, dann würde ich sagen: Ich habe inzwischen den gelben Gürtel.“

Das bedeutet: Max Giesinger befindet sich auf Stufe vier von neun. Das Album „VIER EINHALB“ ist also auch ein Etappenziel zu fünf, sechs, sieben –und was immer darüber hinaus noch kommen mag. Für seine Fans und alle, die diesem Mann von 33 Jahren bei seiner Entwicklung zuhören möchten, ist das sicher eine schöne Nachricht.

Quelle: Musik Promotion Network

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja