Logo der Arbeitsagentur (Foto: Felix Kästle/dpa)

Job-Hotline für ukrainische Flüchtlinge

  14.04.2022 | 10:19 Uhr

Die Bundesagentur für Arbeit hat für Geflüchtete aus der Ukraine eine Telefonhotline eingerichtet. Nach Angaben der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland können sie sich dort auf Ukrainisch oder Russisch unter anderem über Stellen und die Anerkennung von Abschlüssen informieren.

Menschen, die vor dem Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine nach Deutschland geflüchtet sind, können sich zu Fragen rund um das Thema Arbeit über eine Sonderhotline der Arbeitsagentur informieren. Laut der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland ist die bundesweite Servicerufnummer 0911/178-7915 von Montag bis Donnerstag von 08.00 bis 16.00 Uhr und Freitag von 08.00 bis 13.00 Uhr erreichbar.

Über die Hotline sollen geflüchtete Menschen aus der Ukraine, die eine Arbeit oder eine Ausbildung aufnehmen wollen, eine erste Anlaufstelle haben. Die Mitarbeiter könnten auf Ukrainisch oder Russisch informieren.

Unkomplizierte Unterstützung

Mit dem Angebot soll laut der Agentur ein unkomplizierter Zugang zu Unterstützungsleistungen ermöglicht werden. Schwerpunkte bei der Information im Rahmen der Arbeitsaufnahme und Ausbildung seien die Anerkennung ausländischer Schul- und Berufsabschlüsse und der Zugang zu Sprachkursen.

Auf ihrer Internetseite hat die Arbeitsagentur auch Infos für Flüchtlinge aus der Ukraine zusammengestellt.

FAQ der Landesregierung
Was bei der Aufnahme von Geflüchteten zu beachten ist
Der Krieg in der Ukraine treibt zahlreiche Menschen zur Flucht. Auch im Saarland wollen viele bei ihrer Aufnahme helfen. Was es dabei zu beachten gilt, hat die Landesregierung in einem FAQ zusammengestellt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 14.04.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja