Der Biontech-Impfstoff wird für eine Impfung vorbereitet (Foto: picture alliance/dpa | Sven Hoppe)

Impfbereitschaft bei Lehrkräften und Kita-Personal hoch

  02.03.2021 | 08:01 Uhr

Rund 40 Prozent der anspruchsberechtigten Lehrkräfte von Grund- und Förderschulen sowie Personal in den Kitas haben sich bislang in die Impfliste eingetragen. Das teilte das Gesundheitsministerium mit.

Am 24. Februar ist eine Änderung der Impfverordnung in Kraft getreten, nach der Lehrkräfte an Grund- und Förderschulen sowie Kita-Personal priorisiert werden und sich gegen Corona impfen lassen können. Laut dem Gesundheitsministerium haben sich bislang rund 40 Prozent der Anspruchsberechtigten in die Impfliste eingetragen.

„Aus dem Bereich der Grund- und Förderschulen sind bereits 2836 Personen und im Bereich der Kitas 2695 Personen auf der Impfliste eingetragen. Da diese Personengruppe zwischen 18 und 65 Jahren alt ist, können wir eine sehr schnelle Terminvergabe mit dem vorgesehenen Impfstoff in Aussicht stellen“, sagte Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU). Es sollen dabei hauptsächlich Dosen des Herstellers Astrazeneca zum Einsatz kommen.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 02.03.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja