Gaszähler an einer Wand (Foto: IMAGO / Rene Traut)

Gas aus Frankreich frühestens ab Mitte Oktober

Florian Decker   21.09.2022 | 06:31 Uhr

Frühestens ab dem 10. Oktober sollen die Gaslieferungen von Frankreich nach Deutschland beginnen. Die geplante Liefermenge von maximal 100 Gigawattstunden Erdgas pro Tag würde etwa drei Prozent des Verbrauchs in ganz Deutschland decken.

Die Gaslieferungen von Frankreich nach Deutschland starten frühestens am 10. Oktober. Der Gasnetzbetreiber GRTgaz will dann pro Tag maximal 100 Gigawattstunden Erdgas über den Pipeline-Grenzübergang in Gersheim-Medelsheim transportieren. Das hat die Bundesnetzagentur auf SR-Anfrage mitgeteilt.

Gersheimer Bürgermeister: Gas könnte ungefiltert nach Deutschland geliefert werden
Audio [SR 3, Interview: Nadine Thielen / Michael Clivot, 22.09.2022, Länge: 04:54 Min.]
Gersheimer Bürgermeister: Gas könnte ungefiltert nach Deutschland geliefert werden

Die Menge würde etwa drei Prozent des deutschlandweiten Verbrauchs decken. Es laufe derzeit aber noch ein Konsultationsverfahren auf französischer Seite. Außerdem sei noch nicht klar, wann die Gasstation am Grenzübergang fertig umgebaut sei. Bisher transportierte sie russisches Gas von Deutschland nach Frankreich.

Kritik aus Gersheim

Die beiden Länder hatten Anfang September vereinbart, dass Deutschland Strom nach Frankreich liefert, wenn Frankreich dafür überschüssiges Gas nach Deutschland liefert.

Derweil regt sich Kritik aus den betroffenen Orten: Die Betreiber der Pipeline seien nicht erreichbar, sagte der Gersheimer Bürgermeister Michael Clivot (SPD) dem SR.

Es müsse wahrscheinlich eine Anlage zur Entschwefelung des Gases gebaut werden – es sei aber völlig unklar, wo. Auch das Bundeswirtschaftsministerium habe auf Anfragen der Gemeinde bisher nicht reagiert.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 21.09.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja