Ford-Werk Saarlouis (Foto: SR)

Ford-Beschäftigte bekommen derzeit keine Abfindung

mit Informationen von Lars Ohlinger   05.07.2022 | 20:28 Uhr

Seit klar ist, dass im Ford-Werk in Saarlouis ab 2025 keine Autos mehr gebaut werden, wollen immer mehr Beschäftigte den Betrieb verlassen. Eine Abfindung bekommen sie aber, sollten sie gehen, aktuell nicht.

Beschäftigte, die das Ford-Werk Saarlouis nach der Entscheidung des Managements verlassen wollen, bekommen aus juristischen Gründen derzeit keine Abfindung. Das hat der Betriebsrat von Ford mitgeteilt.

Bis zum 22. Juni hätten sich demnach 200 Beschäftigte bei der Personalverwaltung gemeldet, um über Freiwilligenprogramme auszuscheiden. Seitdem sicher sei, dass in Saarlouis keine E-Autos gebaut werden, seien weitere Personen hinzugekommen.

Betriebsrat fordert Zukunftskonzept

Noch immer ist nicht klar, wie es mit dem Standort in Zukunft weitergeht. Der Betriebsrat fordert von der Geschäftsführung nun ein Konzept über die künftigen Aktivitäten in Saarlouis, bevor erneut Abfindungen gezahlt werden.

Ungewissheit für den Standort Saarlouis
Die Entscheidung des Ford-Konzerns und die Folgen
Ford wird sein neues E-Auto nicht in Saarlouis, sondern in Valencia bauen lassen. Wie die Zukunft für den saarländischen Standort und seine mehr als 6000 Mitarbeiter aussieht, ist ungewiss. Ein Überblick über die aktuelle Situation und die Hintergründe.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja