Handschellen hinter dem Rücken (Symbolfoto) (Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka)

Brutaler Angriff wohl aufgeklärt

Thomas Gerber   11.07.2018 | 11:33 Uhr

Die Schlägerei vor einer Diskothek in Saarbrücken mit einem Schwerverletzten vom frühen Morgen des 16. Juni dieses Jahres ist offenbar aufgeklärt.  Die Polizei hat am Mittwochmorgen zwei Tatverdächtige festgenommen.

Am Mittwochmorgen fand der Großeinsatz der Polizei in Saarbrücken statt. Die beiden Festgenommenen, ein 19 Jahre alter Serbe und ein 21-jähriger Deutscher, stehen im Verdacht des versuchten Totschlags sowie der schweren Körperverletzung. Sie sollen einen 35-jährigen Tunesier vor der Diskothek „SOHO“ in der Kaiserstraße brutal zusammengeschlagen haben. Dabei sollen sie gezielt gegen den Kopf ihres Opfers getreten haben. Aufgrund von Aussagen von Zeugen, die die Schlägerei beobachtet hatten, konnten die Täter schließlich identifiziert werden.

Der Tunesier liegt noch immer im Krankenhaus. Er erlitt nach Polizeiangaben schwerste Kopfverletzungen und musste nach der Tat notoperiert werden. Sein Zustand ist noch immer kritisch. Sollte er überleben, wird der 35-Jährige vermutlich ein Leben lang unter den Folgen der Attacke leiden müssen.

Die beiden mutmaßlichen Täter haben sich auf Anraten ihrer Verteidiger bislang zur Tat nicht geäußert. Sie wurden am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 11.07.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen