Logo FC Homburg (Foto: Verein/SR)

Homburg verliert in Mainz

  16.09.2020 | 06:39 Uhr

Der FC Homburg hat den vorläufigen Sprung an die Tabellenspitze der Regionalliga Südwest verpasst. Die Grün-Weißen verloren am Dienstagabend beim TSV Schott Mainz mit 0:3 und mussten damit die erste Saisonniederlage hinnehmen.

Der FCH geriet bereits in der 15. Minute in Rückstand. Auch danach fand die Mannschaft von Matthias Mink nicht richtig ins Spiel. Nach der Pause machte Mainz weiter Druck und erhöhte durch ein Tor von Raphael Assibey-Mensah auf 2:0 (61.). Nur drei Minuten später sorgte Janek Ripplinger mit dem 3:0 für die Vorentscheidung. Anders als im Auftaktspiel in Gießen konnten die Saarländer das Spiel nicht mehr drehen.

Durch die erste Saisonniederlage hat Homburg den vorläufigen Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Mit zwei Siegen aus drei Spielen rangiert der FCH derzeit auf Rang fünf. Am Mittwochabend finden die übrigen Partien des Spieltages statt. Die SV Elversberg trifft dann auf den VfB Stuttgart II.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 16.09.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja