Uni-Klinik Homburg (Foto: SR)

Zentrum für digitale Neurotechnologie eröffnet

  14.01.2022 | 15:08 Uhr

Auf dem Uni-Campus in Homburg ist am Freitag das Zentrum für digitale Neurotechnologie eröffnet worden. Künstliche Intelligenz soll dort künftig für eine verbesserte Medizin für Menschen sorgen.

Die Zusammenarbeit zwischen der Medizinischen Fakultät der Saar-Uni, der HTW Saar und dem Zentrum für Mechatronic und Automatisierungstechnik lässt ahnen: Hier soll Künstliche Intelligenz, kombiniert mit Ingenieur-Leistung zu einer verbesserten Medizin für den Menschen führen.

Video [aktueller bericht, 14.01.2022, Länge: 3:31 Min.]
Eröffnung des Zentrums für digitale Neurotechnologie

2,7 Millionen Euro Förderung

Der Nutzen soll am Ende vielfältig sein: Die Palette reicht vom mitdenkenden, selbstfahrenden Auto, das Unfälle verhindern soll bis hin zu einem mitfühlenden Inkubator für Frühgeborene, der Bedürfnisse anhand von Körperdaten rund um die Uhr erkennt.

Mit KI und Ingenieurskunst im Dienste der Gesundheitsversorgung
Audio [SR 3, Steffani Balle, 14.01.2022, Länge: 03:04 Min.]
Mit KI und Ingenieurskunst im Dienste der Gesundheitsversorgung

Für das Gelingen der Forschung bekommt das neue Zentrum insgesamt 2,7 Millionen Euro an Förderung für vier Jahre aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und von der Landesregierung.

Über dieses Thema berichtete die SR 3-Rundschau am 14.01.2022.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja