Saarländisches Landtagsgebäude (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Eklat nach Diskussionsrunde im Landtag

  09.08.2018 | 17:21 Uhr

Im Anschluss an eine Diskussionsrunde mit Schülern im saarländischen Landtag ist es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem AfD-Abgeordneten Rudolf Müller und einer Gruppe von Schülern des Illtalgymnasiums Illingen/Saar gekommen. Das haben mehrere Beteiligte dem Saarländischen Rundfunk bestätigt.

Diskussion um Müller-Äußerungen vor Schülergruppe
Audio [SR 3, Carolin Dylla, 09.08.2018, Länge: 02:44 Min.]
Diskussion um Müller-Äußerungen vor Schülergruppe

Nach der Veranstaltung Ende Juni sei der AfD-Politiker gezielt auf die Schüler aus der zehnten Klasse zugegangen und habe sie für ihre Sichtweisen teils scharf angegriffen. Unter anderem habe er ihnen vorgeworfen, sie seien von der „linksgrünen Lügenpresse“ verblendet. „Mich würde interessieren, ob Sie in den dreißiger Jahren den Mund auch so weit aufgemacht hätten“, soll Müller die Schüler gefragt haben.

In der Folge wandte sich unter anderem die Lehrerin der Klasse in einem Schreiben an das Bildungsministerium, das mittlerweile den Landtagspräsidenten Stephan Toscani (CDU) informiert hat. Kommende Woche wird sich das Landtagspräsidium mit dem Fall beschäftigen.

Lob für die Reaktion der Schüler gab es von weiteren anwesenden Politikern. „Zunächst mal in diesem Moment haben sie cool reagiert und gut argumentiert. Aber sie waren schon schockiert von dieser Art und Weise“, sagte der SPD-Abgeordnete Sebastian Thul.

Müller spricht von falscher Wiedergabe

Müller sagte, er habe die Schüler nicht beleidigt. Er bestritt die verbale Auseinandersetzung im Interview mit dem Saarländischen Rundfunk nicht, sprach aber von falscher Wiedergabe: „Das ist eine verfälschende Verkürzung, die irgendjemand gebracht hatte.“

Video [aktueller bericht, 09.08.2018, Länge: 1:34 Min.]
Diskussionsrunde im saarländischen Landtag endet mit Streitigkeiten

Über dieses Thema wurde auch in der Region am Nachmittag vom 09.08.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen