Kindergarten (Foto: pixabay/FeeLoona)

Anfrageflut wegen Kita-Gebühr-Erstattungen

  26.03.2020 | 21:04 Uhr

Die Ankündigung des Bildungsministeriums, Eltern die Kita-Beiträge zu erstatten, hat zu einer Flut an Anfragen geführt. Beim größten Träger von Kindertagesstätten im Saarland, der Katholischen Kita gGmbH, gingen am Donnerstag allein mehr als 500 Anrufe und E-Mails ein.

Laut Kita gGmbH haben die vielen Anfragen zeitweise sogar zu einer Überlastung der Telefonanlage geführt. Auch bei der Arbeiterwohlfahrt gab es nach eigenen Angaben eine Vielzahl von Anfragen.

Das Bildungsministerium hatte angekündigt, Eltern, die durch die Corona-Krise in finanziellen Schwierigkeiten stecken, beispielsweise durch Kurzarbeit, die Beiträge für Kita und Freiwillige Ganztagsschulbetreuung zu erlassen. Wer die Beiträge nicht zahlen könne oder wolle, muss seinem Träger Bescheid geben, der die Beiträge dann erlässt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 26.03.3030 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja