Blühende Blumen auf einer Wiese im Biosphärenreservat Bliesgau (Foto: dpa)

Bliesgau bleibt weiter Biosphärenreservat

  14.09.2021 | 16:46 Uhr

Das Biosphärenreservat Bliesgau darf seinen Titel weitere zehn Jahre behalten. Das hat der Internationale Koordinierungsrat des UNESCO MAB-Programms entschieden.

Umweltminister Reinhold Jost (SPD) sagte, die erfolgreiche Evaluierung für die ersten zehn Jahre UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau und das damit ausgestellte Zeugnis seien ein Lob für die Qualität der Arbeit aller handelnden Akteure.

Titel besteht seit 2009

Saar-Pfalz-Kreis stellt Tourismuskonzept vor
Audio [SR 3, Stephan Deppen, 14.09.2021, Länge: 03:09 Min.]
Saar-Pfalz-Kreis stellt Tourismuskonzept vor

Auch Theophil Gallo, Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau, zeigte sich erfreut. „Auf dieser Basis können wir nun mit großem Ansporn weitermachen und mit frischen und vereinten Kräften zeigen, dass wir dem guten Ruf, den wir uns auf nationaler und internationaler Ebene erworben haben, auch in Zukunft gerecht werden und ihn für die Stärkung der Region nutzen.“

Der Internationale Koordinierungsrat (ICC) des UNESCO-Programms „Der Mensch und die Biosphäre“ (MAB) hatte in seiner Sitzung am Dienstag in Paris entschieden, dass das Biosphärenreservat Bliesgau seinen 2009 erworbenen Titel für weitere zehn Jahre behalten darf. Zur Begründung heißt es unter anderem, das Reservat sei ein Modell für eine nachhaltige Entwicklung, das aufzeige, wie die Erhaltung von Artenvielfalt mit einer Kulturlandschaft in Einklang gebracht werden kann.

Gute Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit zwischen den Bliesgau-Kommunen Blieskastel, Mandelbachtal, Gersheim, Kleinblittersdorf, Kirkel, Homburg und St. Ingbert, dem Saarpfalz-Kreis und dem Land sei von einem partnerschaftlichen Miteinander geprägt. Außerdem habe sich im Zweckverband eine innovative Führungsstruktur etabliert.

In Deutschland gibt es derzeit 18 von der UNESCO anerkannte Biosphärenreservate. Weltweit sind es 714 in 129 Ländern (Stand: Oktober 2020). Das Biosphärenreservat Bliesgau hat eine Fläche von 36.152 Hektar, was 14 Prozent der saarländischen Landesfläche entspricht.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja