Polizei (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Saarländische Zielfahnder fassen Bandendieb

  14.01.2020 | 14:52 Uhr

Die Polizei hat am Dienstag in Neunkirchen einen europaweit gesuchten Bandendieb festgenommen. Er soll zusammen mit anderen Tätern unter anderem bei mehreren Einbrüchen in Firmen beteiligt gewesen sein.

Die Bande hatte es laut Polizei bevorzugt auf Werkzeuge, Maschinen und Altmetall abgesehen und war dafür bei mehreren Firmen im Saarbrücker und Landauer Raum eingestiegen. Bereits 2017 war der 33-jährige Rumäne vom Saarbrücker Amtsgericht wegen schweren Bandendiebstahls verurteilt worden, setzte sich aber zunächst nach Spanien und später in sein Heimatland ab.

Zwischenzeitlich bekamen die saarländischen Zielfahnder Hinweise, dass der Mann gelegentlich auch seine Lebensgefährtin in Neunkirchen besuchte. Dort schlug die Polizei am Dienstagmorgen zu und nahm den 33-Jährigen fest. Er sitzt nun in der Justizvollzugsanstalt Saarbrücken.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 14.01.2020.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja