Hochwasserbehälter in Ommersheim (Foto: Steffani Balle/SR)

Ommersheimer Wasser bleibt auf Monate gechlort

  02.01.2018 | 12:19 Uhr

Das Trinkwasser in Ommersheim wird wohl noch mehrere Monate lang gechlort. Bei der Überprüfung des Hochwasserbehälters haben die Technischen Werke Mandelbachtal nach eigenen Angaben umfangreiche Baumängel festgestellt.

Jetzt soll der er genaue Sanierungsbedarf ermittelt werden. Die Kammer des Hochbehälters, die die Quelle des mit Bakterien verunreinigten Wassers war, ist derzeit stillgelegt. Ob auch die zweite Kammer saniert werden muss, könne man erst feststellen, wenn die andere Kammer saniert ist. Kommende Woche soll es erneut ein Beratungsgespräch mit dem Gesundheitsamt geben, um das weitere Vorgehen abzustimmen.

Ommersheimer Trinwasser muss weiter gechlort werden
Audio [SR 3, Steffani Balle, 03.01.2018, Länge: 03:03 Min.]
Ommersheimer Trinwasser muss weiter gechlort werden

Verunreinigung schon im November

Video [aktueller bericht, 03.01.2018, Länge: 2:44 Min.]
Neues zur Trinkwasserchlorung in Ommersheim

Bereits Ende vergangenen Jahres sollten die Ommersheimer für die Zubereitung von Essen, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden ausschließlich abgekochtes Leitungswasser verwenden. Damals war zunächst Anfang November eine Verunreinigung festgestellt worden. Mitte November hieß es dann, das Wasser sei wieder in Ordnung, nachdem zuvor Keime entdeckt worden waren. Auf Anordnung durch das Gesundheitsamt wurde dem Trinkwasser dann Anfang Dezember erneut Chlor als Zusatzstoff zur Desinfektion zugegeben.

Über dieses Thema wurde auch in der SR3-Rundschau vom 02.01.2018 berichtet.