SR-Chefredakteurin Armgard Müller-Adams (r.), SR-Landespolitikreporterin Diana Kühner-Mert und SR-Landespolitikredakteur Janek Böffel diskutieren über AKKs Rückzug vom CDU-Parteivorsitz, über die Reaktionen und einen Lösungsweg für die CDU. (Foto: SR)

Ich kann, ich will, ich schaff es aber nicht

saarland.pod - Der Politik-Podcast des Saarländischen Rundfunks, diesmal über die CDU in der Krise

  11.02.2020 | 12:45 Uhr

SR-Chefredakteurin Armgard Müller-Adams, SR-Landespolitikreporterin Diana Kühner-Mert und SR-Landespolitikredakteur Janek Böffel diskutieren über AKKs Rückzug vom CDU-Parteivorsitz, über die Reaktionen und einen Lösungsweg für die CDU.

Die CDU steckt tief in der Krise. Nach dem politischen Desaster rund um die Wahl des thüringischen Ministerpräsidenten und der Ankündigung von Noch-Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer, auf die Kanzlerkandidatur und damit auch den CDU-Chefposten verzichten zu wollen, steht die Frage im Raum, wie soll es jetzt weitergehen mit der CDU?

SR-Chefredakteurin Armgard Müller-Adams, SR-Landespolitikreporterin Diana Kühner-Mert und SR-Landespolitikredakteur Janek Böffel diskutieren im aktuellen saarland.pod über AKKs Entscheidung, die Reaktionen und die Frage, wie die CDU den Weg aus der Krise schaffen kann.


Der andere Blickwinkel:

Christoph Schwennicke, cicero
"Merkel hat mit ihrer Politik diese Spaltung der CDU herbeigeführt"
Quo vadis, CDU? Für Christoph Schwennicke, den Chefredakteur des Berliner Monatsmagazins Cicero, liegt das Problem nicht in erster Linie im Parteivorsitz von Annegret Kramp-Karrenbauer, sondern bei der Kanzlerin und ihrem Politikkurs "Richtung Sozialdemokratisierung und auch Vergrünung". Ein Interview.

Michael Thieser, SR-Landespolitikchef
CDU in der "größten Krise in ihrer Geschichte"
Für SR-Landespolitikchef Michel Thieser ist Annegret Kramp-Karrenbauer über eine ganze Reihe von Schwierigkeiten gestolpert: mangelnde Autorität in einer zerstrittenen Partei, kommunikative Pannen und die Trennung von Kanzlerschaft und Parteivorsitz. Die CDU habe nun die "größte Krise in ihrer Geschichte" zu überstehen. Ein Interview.

Kommentar zum AKK-Rückzug
"Sie wollte, aber sie konnte nicht!"
"Ich kann, ich will und ich werde!" - Das hatte Annegret Kramp-Karrenbauer einst selbstbewusst verkündet. Das Ende heißt nun: Sie wollte, aber sie konnte nicht! Ein Kommentar von SR-Landespolitikchef Michael Thieser zu AKKs Rückzug von der Parteispitze.

Interview mit Ruprecht Polenz, CDU
"Ein Rechtsruck würde die CDU weiter schwächen"
CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer verzichtet auf eine Kanzlerkandidatur und wird auch den Parteivorsitz abgeben. Aus ihrer Sicht hat die ungeklärte Führungsfrage in der Partei die CDU zuletzt geschwächt. Über die Entscheidung hat SR-Moderator Florian Mayer mit Ruprecht Polenz, Ex-CDU-Generalsekretär und prominenter Vertreter der Union der Mitte, gesprochen.

Das Foto ganz oben zeigt (von links) SR-Landespolitikreporterin Diana Kühner-Mert, SR-Landespolitikredakteur Janek Böffel und SR-Chefredakteurin Armgard Müller-Adams. Ein Thema u. a. in der Sendung "Bilanz am Mittag" vom 11.02.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja