dab+ Kampagnenmotiv 2018 (Foto: ARD)

DAB+. Mehr Radio.

Kennen Sie schon alle Vorteile des digitalen Radiostandards DAB+?

 
Dossier


DAB+-Radiogeräte sind in großer Vielfalt bereits ab 20 Euro im Handel erhältlich. Auch die Automobilindustrie setzt zunehmend auf DAB+ und stattet Neufahrzeuge mit dieser Technik aus. Kein Wunder, bietet die Technik doch einige handfeste Vorteile.


Anders als beim Webradio ist bei DAB+ beispielsweise keine Internetverbindung nötig.

Wer DAB+ hört, nutzt keine (mobilen) Daten im Internet, es entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Im Krisenfall, wenn das Mobilfunknetz überlastet ist oder zusammenbricht, bleibt Digitalradio weiterhin empfangbar.

DAB+-Digitalradios empfangen zusätzliche Informationen wie Nachrichten, Eventvorschauen, aktuelle Wettergrafiken und Musiktitel.

Außerdem ist DAB+ für Autofahrer interessant - die Navigationssysteme können bei DAB+ gegenüber UKW mit einem wesentlich aktuelleren und präziseren Verkehrsfunk versorgt werden.


DAB+? Test bestanden!
Audio [SR 2, Juli Lehmann, 26.11.2018, Länge: 02:08 Min.]
DAB+? Test bestanden!
Ist ein zeitgemäßes DAB+-Radio wirklich so einfach zu installieren und zu bedienen? SR-Reporterin Julia Lehmann hat die Probe aufs Exempel gemacht. Ihr Fazit nach wenigen Minuten: Test eindeutig bestanden!


dab+ Kampagnenmotiv 2018 (Foto: ARD)


Klang und Vielfalt

Für SR-Intendant Prof. Thomas Kleist ist entscheidend, dass den Hörerinnen und Hörern die Vorteile der digitalen Technik näher gebracht werden: "DAB+ bedeutet unter anderem einen besseren Klang sowie eine größere Programmvielfalt. Alle unsere UKW-Programme sind natürlich auch über DAB+ zu empfangen, zusätzlich hat der SR digital noch das deutsch-französische Inforadio AntenneSaar und in Kooperation mit dem WDR den Kinderradiokanal KiRaKa im Angebot. Das ist ein echter Mehrwert."


dab+ Kampagnenmotiv 2018 (Foto: ARD)


Noch Fragen?

Die SR Technik-Hotline hilft gerne weiter!
Sie ist unter der Rufnummer 0800 - 777 3446
von Montag bis Freitag
in der Zeit von 9 bis 15 Uhr zu erreichen.


dab+ Kampagnenmotiv 2018 (Foto: ARD)


Artikel mit anderen teilen