Shoppen ohne Termin und ohne Test (Foto: picture alliance / NurPhoto | Ying Tang)

Ab Freitag keine Testpflicht mehr im Einzelhandel

  01.06.2021 | 17:05 Uhr

Das Saarland lockert ab Freitag weitere Corona-Beschränkungen. Die Testpflicht im Einzelhandel entfällt und private Treffen sind weniger streng geregelt. In der Außengastronomie fällt die Testpflicht eine Woche später weg.

Wegen der sinkenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus im Saarland hat der Ministerrat zahlreiche Lockerungen ab diesen Freitag (4. Juni) beschlossen.

Die Änderungen im Einzelnen:

Im Einzelhandel entfällt dann die Testpflicht.

Bei privaten Treffen drinnen dürfen weiter bis zu fünf Personen zusammen kommen, aber die Anzahl der Haushalte spielt anders als bisher keine Rolle mehr.

Kontaktsport innen wird mit tagesaktuellem negativen Test erlaubt.

Minderjährige werden beim Kontaktsport im Außenbereich von der bisherigen Testpflicht entbunden.

Zudem werden Besuche in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern erleichtert. So dürfen Tagespflege-Einrichtungen unter Eigenverantwortung der Träger wieder in den Regelbetrieb zurückkehren. Zudem müssen sich vollständig Geimpfte und Genesene vor einem Besuch nicht mehr testen lassen. Patienten in Krankenhäusern und Reha-Einrichtungen dürfen täglich von einer Person für eine Stunde besucht werden.

Musikschulen dürfen ihren Gruppenunterricht wieder größenunabhängig durchführen. Desweitern kann Gesang und Blechblasmusik wieder stattfinden. Das gilt auch für kontaktfreie kulturelle Angebote im Innen- und Außenbereich. Für diese Lockerungen ist allerdings ein negativer Testnachweis vorausgesetzt.

Bei standesamtlichen Trauungen kann der Kreis der Teilnehmenden nach Genehmigung durch die zuständigen Behörden erweitert werden.

Bei körpernahen Dienstleistungen ist nach SR-Informationen nach wie vor ein negativer Test nötig.

In einem nächsten Schritt wird am 11. Juni die Testpflicht in der Außengastronomie sowie bei privaten Treffen im Außenbereich entfallen.

Coronabeschränkungen werden weiter gelockert
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 01.06.2021, Länge: 01:18 Min.]
Coronabeschränkungen werden weiter gelockert

Weiterhin engmaschige Kontrolle

„Wir haben uns dazu entschieden, der Empfehlung durch die Experten zu folgen und in die grüne Stufe überzugehen“, erklärte Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) die Entscheidung für die Lockerungen. Das Ministerium werde das Infektionsgeschehen aber weiterhin engmaschig kontrollieren, um schnell handeln zu können, sollten Änderungen eintreten. Bachmann appellierte trotz der Lockerungen und sinkenden Zahlen zur Vorsicht und Einhaltung der bestehenden Regeln.

Ferienfreizeiten und Hotelbetrieb

Zugleich kündigte sie an, dass in den Sommerferien Ferienfreizeiten mit einer Gruppengröße von bis zu 20 Kindern zuzüglich Betreuungspersonal durchgeführt werden können. Vorrausetzung sind ein negativer Testnachweis bei Anreise sowie ein erneuter Testnachweis alle 48 Stunden. Diese Regelung wird analog auch für den Hotelbetrieb gelten.

Kulturbetriebe müssen warten

Die Landesregierung will außerdem ein Konzept erarbeiten, das weitere Stufen für Sport-, Kultur- und private Veranstaltungen beinhaltet. Das Konzept will die Landesregierung nächste Woche vorstellen.

Der Ministerrat appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, weiterhin so oft wie möglich vom Testangebot Gebrauch zu machen.

Ab 4. Juni keine Testpflicht im Einzelhandel mehr
Audio [SR 1, (c) Daniel Simarro, Christoph Grabenheinrich, 01.06.2021, Länge: 02:22 Min.]
Ab 4. Juni keine Testpflicht im Einzelhandel mehr

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 01.06.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja