Die Hauptstadt, Robert Menasse (Foto: Hörbuchverlag)

Robert Menasse liest aus: "Die Hauptstadt"

Moderation: Tilla Fuchs  

Termin: 09.03.2018 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Ort: Konferenzgebäude des SR, Funkhaus Halberg, Franz-Mai-Straße, 66100 Saarbrücken


Interview mit Robert Menasse
"Europa hat sich immer nur durch Krisen weiterentwickelt"
Die Idee eines überstaatlichen Europas liegt dem Autor Robert Menasse besonders am Herzen. Für "Die Hauptstadt" hat er über einige Jahre in den eurpäischen Institutionen in Brüssel recherchiert.


Ein Buch, das in Brüssel spielt und die europäische Kommission zum Thema hat - was zunächst sperrig klingt, entpuppt sich schon auf den ersten Seiten als packender, krimiartiger Roman. Mosaikartig setzt Menasse das Bild einer Stadt und einer Institution zusammen: Da ist Fenia Xenopoulou, Beamtin in der Generaldirektion Kultur der Europäischen Kommission, die den Auftrag erhält, das Image der Kommission aufzupolieren. Wie kann das gelingen und wie kann sie selbst dabei aufsteigen?

David de Vriend dämmert in einem Altenheim gegenüber dem Brüsseler Friedhof seinem Tod entgegen. Als Kind ist er von einem Deportationszug gesprungen, der seine Eltern in den Tod führte. Nun soll er bezeugen, was er im Begriff ist zu vergessen. Auch Kriminalkommissar Brunfaut steht vor einer schwierigen Aufgabe: Er muss aus politischen Gründen einen Mordfall auf sich beruhen lassen. Und Alois Erhart, Emeritus der Volkswirtschaft, soll in einem Think-Tank der Europäischen Kommission vor den Denkbeauftragten aller Länder Worte sprechen, die seine letzten sein könnten. Solitäre Figuren und scheinbare Einzelschicksale verschmelzen am Ende zum Bild unseres Zeitalters.

Über den Autor:

Robert Menasse, geboren 1954 in Wien, ist Autor zahlreicher Romane, Erzählungen und Essays. Für seinen Roman "Die Hauptstadt" ist er 2017 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet worden.


Tickets:

Karten gibt es bei der Buchhandlung Raueiser (St. Johanner Markt 26, 66111 Saarbrücken) für 10 Euro. Um rechtzeitige Kartenrervierung wird gebeten.


Eine Veranstaltung von SR 2 KulturRadio und der Buchhandlung Raueiser.

SR 2 KulturRadio schneidet die Lesung mit und sendet sie am 3. April 2018 in der Sendung "Literatur im Gespräch" (immer Dienstags um 20.04 Uhr).

Artikel mit anderen teilen