SaarWind Orchestra (Foto: Pressefoto)

"Transformationen"

Das Saar Wind Projektorchester auf dem Saarbrücker Halberg

Ein Konzert mit dem Projektorchester "Saar Wind" des Bundes Saarländischer Musikvereine e.V.  

Termin: 27.01.2019 18.00 bis 20.00

Ort: Großer Sendesaal, Funkhaus Halberg, Franz-Mai-Straße, 66100 Saarbrücken

Eintritt frei!


Auf dem Programm:

Ouvertüre zu Goethes Trauerspiel Egmont
Ludwig van Beethoven / Bearbeitung: Gerhard Posch

Schattengänge
Marco Pütz

Wer ist Elise?
Johannes Stert

Extreme Make-Over
Johann de Meij

Bachseits
Johannes Stert


Hintergrund

In seiner aktuellen Arbeitsphase setzt sich das Saar Wind Projekt (SWP) mit der Musik großer Komponisten der klassischen Musik auseinander.

Unter dem Titel "Transformationen" wird Musik von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven und Peter Iljitsch Tschaikowski nicht nur für Blasorchester bearbeitet, sondern vielmehr lassen die zeitgenössischen Blasorchesterkomponisten Johann de Meij, Johannes Stert und Marco Pütz aus der klassischen Vorlage Neues entstehen.

Das Saar Wind Projekt wurde 2015 anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des Bund Saarländischer Musikvereine e.V. initiiert. Die Basis des Orchesters bilden Musikerinnen und Musiker aus den saarländischen Blasorchestern, die von Mitwirkenden aus Frankreich, Luxemburg und Rheinland-Pfalz verstärkt werden.

Artikel mit anderen teilen