Chris Hopkins meets The Kangaroos (Foto: Gerhard Richter)

Jazz live with friends: Chris Hopkins meets The Jazz Kangaroos

Authentisch frischer Swing

 

Termin: 17.03.2022 20:00 bis 01.12.2021 21:30

Ort: Kurhaus Harschberg, Harschberger Hof 1, 66606 St. Wendel
Einlass: 19:30 Uhr

Chris Hopkins, in Princeton/New Jersey geborener Wahl-Bochumer, zählt mit seinem melodischen, farbenreichen Stil längst zu den renommierten Musikern der internationalen Jazz-Szene.

Für das außergewöhnliche Konzert mit den Jazz Kangaroos bringt er ein unerhört groovendes Trio einiger der besten Musiker aus "Down Under" (Australien) mit. So spielen sich Chris Hopkins & Friends lustvoll durch Eigenkompositionen und das "Great American Songbook" von Gershwin bis Ellington und swingen, was das Zeug hält.


Karten

Tickets sind im Vorverkauf für je 20,00 (ermäßigt: 15,00 Euro) plus Gebühren bei allen Ticket Regional Vorverkaufsstellen (www.ticket-regional.de/vvk), online: www.ticket-regional.de/wndjazz oder telefonisch unter der Hotline: 0651-97 90 777 erhältlich. An der Abendkasse wird es nur ein begrenztes Kontingent zum Preis von 23,00 (18,00) Euro geben.

Reservierung per Email: contact@wndjazz.de 

Es gelten die aktuellen Corona-Auflagen. Veranstalter ist der Jazzförderkreis St. Wendel e.V. in Kooperation mit der Kreisstadt St. Wendel. SR 2 KulturRadio zeichnet das Konzert auf und sendet es zu einem späteren Zeitpunkt.

Kurzfristige Änderungen vorbehalten!


Chris Hopkins, Jazzmusiker
"Ich bin dem Ruf der Leidenschaft gefolgt"
Ein Vorab-Interview mit Chris Hopkins über die Freude an Live-Konzerten, über Lieblingsinstrumente und über seine Beziehung zu Deutschland und Australien.


Die Musiker:

Chris Hopkins: Hopkins hat bei Festivals von Amerika bis Australien, von Berlin bis Bochum, bereits 400 Konzerte gegeben. Gleichermaßen versiert auf Piano und Saxophon, überzeugt er mit musikalischem Ideenreichtum und immensem Drive. Darüber hinaus als Jazz-Dozent an der Hochschule für Musik und Tanz Köln aktiv, wurde er unlängst u. a. als "Keeper of the Flame" sowie mit dem begehrten "Jazz-Pott Award" als "Best Progressive Artist" ausgezeichnet. Als Leiter seines Ensembles "Echoes of Swing" bekannt geworden, gastierte bereits dreimal in St. Wendel. Zuletzt räumte er zahlreiche Auszeichnungen ab - zum Beispiel den "Preis der Deutschen Schallplattenkritik" und den "Prix de L’Académie du Jazz (Paris)".

George Washingmachine von "The Kangaroos" (Foto: Gerhard Richter)
George Washingmachine (Pressefoto: Gerhard Richter)

George Washingmachine: Ganz sicher der swingendste Jazzgeiger des Universums und nebenbei noch umwerfender Sänger par Excellence, ganz in der Tradition von Frank Sinatra bis Nat King Cole. Das alles gepaart mit einer entspannten Coolness, die einfach magisch und entwaffnend ist. Dazu ist George noch als Entertainer, Theater- und Filmschauspieler, Visual Artist und sogar als Clown gefragt – in der heutigen Zeit ein künstlerisches Ausnahmetalent ohne Vergleich.

David Blenkhorn: Australische Lässigkeit kombiniert mit atemberaubender Virtuosität und nicht enden wollender Spielfreude. Aufbauend auf den Stilen von Django Reinhardt bis Wes Montgomery einer der vielseitigsten Gitarristen der internationalen Jazzszene und so begehrter Partner von Größen wie Scott Hamilton, John Faddis, Warren Vache, Leroy Jones, Dado Moroni, Alvin Queen sowie dem BBC Concert Orchestra mit James Morrison.

Mark Elton: Einer der führenden Kontrabassisten Australiens, dessen mitreißendes Spiel seit über 20 Jahren auch regelmäßig in Europa zu hören ist. Wie auch die anderen beiden Aussie-Kollegen kennt man ihn u. a. von den sagenumwobenen Night Sessions des Ascona Festivals am Lago Maggiore. Er hat einfach diesen fantastischen akustischen Sound & swingenden Beat – ein Fundament, auf dem man ein Haus bauen könnte.


Mehr im Netz:

  • https://hopkinsjazz.com
  • http://www.wndjazz.de


Das Bild ganz oben zeigt Chris Hopkins (am Klavier) und The Kangaroos (Pressefoto: Gerhard Richter).


"Jazz live with friends"

"Jazz live with friends" - das sind Jazzkonzerte mit in der Regel einer regionalen und einer überregionalen Jazzformation. Regulärer Veranstaltungsort ist das Studio Eins im Funkhaus Halberg in Saarbrücken; die Jazz-Redaktion ist aber auch oft und gerne im Sendegebiet unterwegs.

SR 2 KulturRadio schneidet die Auftritte in der Regel mit und sendet sie dann an ausgewählten Sonntagabenden auf dem Sendeplatz von "JazzNow".

Kontakt: jazz-live@sr.de

Verantwortliche Redakteurin: Gabi Szarvas

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja