Gedenkstätte Neue Bremm (Foto: SR)

Das historische Quartett: Zwischen Krise und Aufbruch

Perspektiven einer zeitgemäßen Erinnerungsarbeit

Moderation: Thomas Bimesdörfer, SR 2 KulturRadio   11.10.2018 | 11:20 Uhr

Termin: 30.10.2018 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Prof. Dr. Günter Morsch (Foto: Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten / Lars Wendt)
Prof. Dr. Günter Morsch (Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten / Lars Wendt)


Ort: Rathausfestsaal Saarbrücken

Der Eintritt ist frei.

Die Erinnerungskultur in Deutschland ist einerseits das Ergebnis gesellschaftlicher Debatten, die seit den 1960er Jahren geführt werden, andererseits ist sie immer auch stark von familiengeschichtlichen Narrativen geprägt. Erst seit der Wiedervereinigung setzte in der Bundesrepublik die Institutionalisierung und Professionalisierung der Gedenkstätten- und Erinnerungsarbeit ein.

 Dr. Elke Gryglewski (Foto: Privat)
Dr. Elke Gryglewski (Foto: privat)

Gleichzeitig nimmt die Zahl der noch lebenden Zeitzeugen kontinuierlich ab. Damit verbunden ist der Wandel, was  Inhalte und Formen des Gedenkens betrifft. Fragen der Vermittlung rücken in den Fokus.

Gedenkstätten sollen dabei neben der historischen Bildung auch verstärkt Aufgaben der Demokratieerziehung und Menschenrechtsbildung übernehmen. Kann das funktionieren? Gibt es ein richtiges und falsches Erinnern und Gedenken. Und welche Rolle spielen dabei die Schulen?

Es diskutieren:

  • Prof. Dr. Günter Morsch: aus der Sicht eines Leiters einer Gedenkstätte, der zudem in die Institutionalisierung der Gedenkstätten seit 1990er Jahren eingebunden war
  • Dr. Elke Gryglewski: aus der Sicht einer Vermittlerin, die auch das Thema Migration in ihre pädagogische Arbeit in der Gedenkstätte miteinbezieht
  • Dr. Eva Kell: aus der Sicht einer Geschichtsdidaktikerin und Studienrätin, die das Thema aus der Perspektive der Schulen betrachtet.

Moderation: Thomas Bimesdörfer, SR 2 KulturRadio

Das Historische Quartett ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von SR 2 KulturRadio, der Landeszentrale für politische Bildung des Saarlandes, dem Historischen Verein für die Saargegend und dem Stadtarchiv Saarbrücken.

Artikel mit anderen teilen