Autorin Tanja Busse (Foto: IMAGO / Horst Galuschka)

Fleisch fasten gegen Hunger und Klimakrise

Autorin Tanja Busse im SR 2-Interview

  30.03.2022 | 11:15 Uhr

Journalistin und Buchautorin Tanja Busse hat zwei Bücher rund um Fleischkonsum und dem achtsamen Umgang mit Lebensmitteln veröffentlicht. Da es gerade aufgrund des Krieges unter anderem Engpässe bei der Getreideversorgung gibt, ist Ressourcen-Schonung noch wichtiger geworden. Die Autorin hat deswegen mit SR 2 unter anderem darüber gesprochen, was jeder Einzelne bewegen kann.

Durch den Krieg in der Ukraine gibt es bei einigen Lebensmitteln Engpässe – zum Beispiel in der Getreideversorgung. Daher rät Bundes Entwicklungshilfe-Ministerin Svenja Schulze (SPD) dazu auf, weniger Fleisch zu essen.

Mit dem Thema Fleischkonsum hat sich Journalistin und Autorin Tanja Busse ausführlich beschäftigt – und dazu zwei Bücher veröffentlicht: "Fleischkonsum - 33 Fragen und Antworten" und "Die Wegwerfkuh".

Fleisch fasten gegen Hunger und Klimakrise
Audio [SR 2, (c) SR, 30.03.2022, Länge: 06:13 Min.]
Fleisch fasten gegen Hunger und Klimakrise

Im Interview mit SR 2 spricht Busse unter anderem darüber, welchen Effekt es hätte, wenn wir in Deutschland auf ein Viertel weniger Fleisch essen würden. Außerdem äußert sich Busse dazu, ob es nicht politische Maßnahmen bräuchte, damit weniger Fleisch gegessen wird und wie viele Ressourcen man einsparen könnt, wenn man weniger Lebensmittel wegwirft.

Über dieses Thema hat auch die SR 2-Sendung "Der Morgen" am 30.03.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja