Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bei einem Wahlkampf-Auftritt (Foto: picture alliance/dpa/AP | Michel Euler)

"Stoppuhr"

Alfons à la maison

Alfons. Onlinefassung: Rick Reitler   17.03.2022 | 16:45 Uhr

Gesellschaftsabend-Gastgeber Alfons beobachtet in seinem Home-Office aufmerksam die Nachrichtenlage. In Frankreich beispielsweise läuft der Wahlkampf auf vollen Touren, denn jenseits der Grenze wird in wenigen Wochen die Präsidentschaftswahl veranstaltet. Zwei Runden gibt's zum Abstimmen - eine am 10. April, die entscheidende am 24. April.

Macron: Präsident oder Kandidat?

Gewisse Vorteile in Sachen Redezeit hat trotz der strengen Neutralitätsauflagen für das französische Fernsehen der Amtsinhaber Emmanuel Macron, denn der darf sowohl als Kandidat auftreten als auch in seiner Rolle als amtierender Präsident Stellung beziehen. Der Job des Menschen an der Stoppuhr muss also die Hölle sein, meint Alfons... Eine Kolumne.


Alfons à la maison: "Stoppuhr"
Audio [SR 2, Alfons, 17.03.2022, Länge: 02:00 Min.]
Alfons à la maison: "Stoppuhr"


Sie möchten Alfons schreiben?
Kontakt am besten via Homepage: https://alfons-fragt.de


Der SR 2-AudioTipp:

Gesellschaftsabend Nr. 284
Mit Martin Zingsheim, Anny Hartmann und Jean-Philippe Kindler
Martin Zingsheim, Jean-Philippe Kindler und Anny Hartmann - das waren die Gäste von Alfons beim Gesellschaftsabend Nr. 284 am 22. Januar. Zum Mitschnitt.


Weitere Glossen von Alfons im Archiv:

Alfons à la maison
Putin essen für den Frieden
Gesellschaftsabend-Gastgeber Alfons fragt sich, wie man den russischen Präsidenten Wladimir Putin politisch ausschalten könnte. Wussten Sie zum Beispiel, dass man "Poutine" essen kann? Eine Kolumne.

Alfons à la maison
Einfach nur Stille
Gesellschaftsabend-Gastgeber Alfons macht sich mehr Sorgen wegen des Ukraine-Konflikts denn je. So viele Sorgen, dass er nahezu sprachlos ist. Eine Kolumne.

Alfons à la maison
"Vielen Dank, Jonathan!"
Gesellschaftsabend-Gastgeber Alfons beschäftigt sich mit der Schildkröte Jonathan, dem mit 190 Jahren ältesten auf dem Land lebenden Tier der Welt. Eine Glosse.

Alfons à la maison
"Können Geister Blutooth?"
Die Menschen im englischen Städtchen Quantock Hills haben sich das Wandern abgewöhnt: Dort soll im nahen Wald der Geist einer gewissen Jane Walford herumspuken... Eine Glosse.

Alfons à la maison
"Wo ist Scholz?"
Alfons hat sich anlässlich des Antrittsbesuchs von Bundeskanzler Olaf Scholz bei US-Präsident Joe Biden so seine Gedanken gemacht - um die Zukunft der Gaspipeline North Stream 2, um den namibischen Regionalpolitiker Adolf Hitler und um den Twitter-Account von Stalin. Eine Glosse.

Alfons à la maison
"Ukraine-Krise"
Alfons hat sich angesichts der Ukraine-Krise seine Gedanken über die Rolle Deutschlands auf dem internationalen Parkett gemacht. Und hat einen Verdacht, wie es zu der Entscheidung kam, 5000 Helme ins Krisengebiet zu entsenden... Eine Glosse.

Alfons à la maison
Sorgen
Gesellschaftsabend-Gastgeber Alfons hat sich in seinem Home-Office mal auf die Suche nach Meldungen gemacht, über die er sich abseits von Krieg, Gewalt und Populismus Sorgen machen kann. Und ist bei einem Schönheitswettbewerb für Kamele in Saudi-Arabien gelandet... Eine Glosse.

Alfons à la maison
Rollator-Attacke!
Im thüringischen Gotha hat ein gehbehinderter 90-Jähriger seinen Rollator missbraucht, um eine Autofahrerin zu bestrafen. Eine 91-Jährige in Bayern war da offenbar weit entspannter unterwegs, findet Alfons. Eine Glosse.

Alfons à la maison
Schneemann
Alfons war fest entschlossen, das Jahr 2021 mit etwas Positivem ausklingen zu lassen. Da fällt ihm der Rat seiner Großmutter ein - und eine Wintergeschichte aus der Kindheit... Eine Glosse.

Alfons à la maison
Omacron!
Alfons hat sich Gedanken über die Virusvariante Omicron gemacht. In Frankreich ist nämlich eine Debatte darüber entflammt, wie das Wort richtig auszusprechen ist... Eine Glosse.

Alfons à la maison
Die große Josephine Baker
Alfons verbeugt sich vor einer Künstlerin, die bereits in den 1920er Jahren zum Stadtgespräch von "tout Paris" avancierte: Die Jazzsängerin Josephine Baker, eine Kämpferin für Menschlichkeit und gegen Rassismus.

Alfons à la maison
Katar
6500 Menschenleben soll der Bau der Stadien für die Fußball-WM 2022 in Katar bislang gekostet haben. Aber David Beckham ist das bei seinem Besuch vor Ort wohl entgangen. Höchste Zeit, "das Maul aufzumachen", meint Alfons.

Alfons à la maison
Spaltungsversuche aus Belarus
Angesichts der aktuellen Ereignisse an der polnisch-weißrussischen Grenze sind für Gesellschaftsabend-Gastgeber Alfons jetzt vor allem Ideen gefragt. Doch der Vorschlag von Dänemark, Klingeldraht statt Stacheldraht zur Grenzsicherung einzusetzen, geht ihm ein wenig zu weit. Eine Glosse.

Alfons à la maison
Windeln im Weltraum
Kurz vor dem Weltraumflug von Matthias Maurer zur ISS hatte Maurers französischer Kollege Thomas Pesquet ein kleines Malheur mit der SpaceX-Toillette zu meistern... Eine Glosse.

Alfons à la maison
Post aus Schloss Bellevue
Ein merkwürdiger Brief hat Gesellschaftsabend-Gastgeber Alfons kürzlich fast sprachlos gemacht - der flatterte ihm nämlich vom Schreibtisch des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier direkt in die gute Stube. Eine Glosse.

Alfons à la maison
Gleichberechtigung
Die Wahl von Bärbel Bas (SPD) zur Bundestagspräsidentin ist für Gesellschaftsabend-Gastgeber Alfons ein "großer Schritt für die Gleichberechtigung". Für Alfons' Neffen aber geht das längst noch nicht weit genug... Eine Glosse.

Alfons à la maison
Wahlchaos in Berlin
Alfons wundert sich doch sehr über das Chaos, das es am Wahlsonntag in Berlin gegeben hatte: "Vielleicht war das keine gute Idee, die Wahl in Berlin organisieren zu lassen von den gleichen Leuten, die den Flughafen dort gebaut haben." Eine Glosse.

Alfons à la maison
Europa-Optimismus
Beim Blick auf die EU überkommt Alfons neuerdings ein Gefühl von Optimismus, das ihm angesichts all der anderen Probleme fast schon komisch vorkommt... Eine Glosse.

Alfons à la maison
Facebook und Gott
Zwei Skandale haben Alfons in letzter Zeit besonders beschäftigt - nämlich die Sache mit Facebook und jene mit dem Kindesmissbrauch in der französischen Kirche... Eine Glosse.

Alfons à la maison
16 Jahre Merkel
Am Tag der Bundestagswahl hat der Europa-Politiker Michel Barnier im französischen Fernsehen eine Bemerkung über Angela Merkel gemacht, die Alfons schwer zu denken gab... Eine Glosse.

Alfons à la maison
Hürdenlauf in Tokio
Erinnern Sie sich noch an den Fall des jamaikanisches Hürdensprinters Hansle Parchment, der in Tokio auf dem Weg zur Wettkampfstätte versehentlich in den falschen Bus stieg? Alfons tut's.

Alfons à la maison
Eine kurze EM!
Alfons ist eigentlich gar kein Fußball-Fan - doch die Euro2020 zog ihn trotzdem in ihren Bann. Zum Beispiel die Sache mit den sechs Franzosen, die sich aufmachten, ihr Team in Bukarest zu unterstützen...

Alfons à la maison
Kicker, Cola und Katar
Kurz nach dem Auftakt der Euro2020 beschäftigte Alfons sich mit Ronaldos Cola-Trick, dem Regenbogenfarben-Streit und mit einem Ausblick auf die WM in Katar... Eine Glosse.

Alfons à la maison
Gut gemacht, Europa!
Alfons blickt zurück auf die Höhen und Tiefen der EU-Impfkampagne - und wundert sich, dass es kein breites Lob für die Leistungen der EU gibt. Und ein paar Worte zur Fußball-EM hat Alfons auch noch in petto... Eine Glosse.

Alfons à la maison
Steuern für Unternehmen?
Beim G7-Gipfel der größten Industrienationen in der Welt hieß es kürzlich: McDonalds, Apple, Adidas und Co. sollen bald 15 Prozent Steuern zahlen. Gab's das nicht schon mal? Eine Glosse.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" und in "Der Nachmittag" am 17.03.2022 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bei einem Wahlkampf-Auftritt (Foto: picture alliance/dpa/AP | Michel Euler).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja