Glosse: Sätze, die Sätze einhüllen

Sätze, die Sätze einhüllen

Eine Glosse zum Tag der Schachtelsätze von Erik Heinrich

  25.02.2021 | 07:50 Uhr

Zum "Tag der Schachtelsätze" am 25. Februar legt Kolumnist Erik Heinrich ein Bekenntnis ab: Er vermisst die komplexen Bandwurmsätze irgendwie... Eine Glosse.

So genannte "Schachtelsätze" sind aus journalistischen Texten nahezu vollständig verschwunden. Hauptsatz folgt auf Hauptsatz, heißt heute meist die Devise in den Redaktionen. Nicht so aber im Behördendeutsch: Juristische Texte nutzen häufig noch Sätze, die Sätze einhüllen, nachdem sie selbst von anderen Sätzen umschlossen wurden.

Zum "Tag der Schachtelsätze" am 25. Februar legt Kolumnist Erik Heinrich ein Bekenntnis ab: Er vermisste die komplexen Bandwurmsätze irgendwie... Eine Glosse.


Ein Thema aus der Sendung "Der Morgen" vom 25.02.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt Matrjoschkas aus Russland (Foto: picture alliance / dpa | Daniel Karmann).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja