Alfons à la Maison: Auch Dörfer können Helden sein!

Auch Dörfer können Helden sein!

Alfons à la maison - eine Glosse

  18.02.2021 | 07:55 Uhr

Alfons, der Gastgeber des SR-Gesellschaftsabends, blickt weiter aus dem Home-Office in die Welt. Dabei ist er über die Geschichte einer bemerkenswert mutigen Dorfbevölkerung im Département Haute-Loire gestolpert...

Alfons, der Gastgeber des SR-Gesellschaftsabends, blickt weiter aus dem Home-Office in die Welt. Dabei ist er über eine Geschichte aus Frankreich gestolpert: Im Dorf Le Chambon-sur-Lignon im Département Haute-Loire hatten die Bewohner während des Zweiten Weltkriegs 2500 Menschen vor den Nazis versteckt - obwohl der Ort selbst nur rund 4000 Einwohner beherbergte. Einer der Geretteten hat sein Zwei-Millionen-Euro-Vermögen nun aus Dankbarkeit der Gemeinde vererbt. "Auch Dörfer können Helden sein!", meint Alfons.


Sie möchten Alfons schreiben?
Kontakt am besten via Homepage: https://alfons-fragt.de

Weitere Glossen von Alfons im Archiv:

Alfons à la maison
"Pflanze Deine Unterhose"
Alfons, der Gastgeber des SR-Gesellschaftsabends, gräbt in seinem Home-Office immer wieder interessante Geschichten aus - zum Beispiel die Sache mit der Unterhose... Eine Glosse.

Alfons à la maison
Warten auf die Impfung
SR-Kabarettist Alfons hat momentan viel Zeit, sich Gedanken zu machen, was wirklich wichtig ist. Und das scheint momentan vor allem eine genügend große Menge an Impfstoff zu sein... Eine Glosse.

Alfons à la maison
Tanzwut
Beim Schmökern ist Alfons über eine interessante Epidemie aus dem Jahr 1518 gestolpert: Im Sommer jenes Jahres soll es im elsässischen Straßburg wochenlang zu zwanghaftem Massen-Tanzen gekommen sein... Eine Glosse.

Alfons à la maison
Die K-Frage
Der Amtsantritt von Präsident Joe Biden in den USA und die ganze Welt spricht darüber - zu Unrecht, findet SR-Kabarettist Alfons. Schließlich sind vergangene Woche auch in Deutschland Dinge passiert, die mindestens genauso spektakulär waren... Eine Glosse.

Alfons à la maison
"Make America normal again!"
Alfons sendet auch im neuen Jahr immer noch aus seinem Home-Office in Hamburg. Zum Jahresauftakt blickt er mal hinüber über den großen Teich - und was er da an Bilder aus dem Kapitol zu sehen bekam, lässt ihn noch heute die Stirne runzeln... Eine Glosse.

Alfons à la maison
Zu viel Arbeit ist nicht französisch!
Von seinem Home-Office in Hamburg blickt Alfons immer mal wieder in sein Heimatland Frankreich. Da wurde gerade der Einbürgerungsantrag eines Algeriers abgelehnt, weil der "zu viel gearbeitet" hatte... Eine Glosse.

Alfons à la maison
Elefantengedächtnis
Alfons blickt gerne mal auch auf vergangene Zeiten zurück. Denn das mit dem Gedächtnis, das ist so eine Sache... Eine Glosse.

Alfons à la maison
Paul Bismuth
Alfons und seine Überlegungen zum aktuellen Abhör-Skandal um Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy, bei dem ein gewisser Paul Bismuth eine Rolle zu spielen scheint...

Alfons à la maison
Die EU-Verteidigungsminister
In Frankreich werden die Corona-Beschränkungen gelockert, in Deutschland werden sie verschärft. Für Alfons bleibt die Situation gleich: Er sendet weiterhin von zu Hause aus. Von dort aus verfolgte er auch die super-gesicherte Konferenz der EU-Verteidigungsminister.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" am 18.02.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt Alfons in seinem Home-Office in Hamburg (Foto: SR Fernsehen).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja