ARD-Themenwoche: Die Arbeitswelt der Zukunft

Die Arbeitswelt der Zukunft

Die Corona-Pandemie hat die Digitalisierung der Arbeitswelt beschleunigt

Sarah Sassou   17.11.2020 | 09:32 Uhr

Die Corona-Pandemie hat die Digitalisierung auf ein neues Level gebracht. Gerade im Bereich der Arbeitswelt ist viel passiert: Wenn möglich wird im Homeoffice gearbeitet und Konferenzen und Sitzungen werden virtuell abgehalten. Im Rahmen der ARD-Themenwoche "Wie wollen wir leben?" ist SR-Wirtschaftsredakteurin Sarah Sassou der Frage nachgegangen, wie denn die Arbeitswelt im Moment aussieht und in der Zukunft aussehen wird.

Homeoffice, Digitalisierung und Arbeitszeit - das seien die Themen, die bei der Beratungsstelle für sozialverträglichen Technologie-Transfer im Moment eingehen, erklärt SR-Wirtschaftsredakteurin Sarah Sassou. Sie werden von den Betriebs- und Personalräte angeregt.

Homeoffice - eine Frage des Vertrauens

Um effiziente Arbeitsabläufe gewährleisten zu können, sei die Einführung von Kommunikationstechnologien im Gespräch, so Sassou. Zum Beispiel soll es auch eine Software geben, die Leistungskontrollen durchführen kann bei Arbeitsnehmer*innen im Homeoffice. Das helfe einerseits Arbeitgeber*innen, die sich so sicher sein könnten, dass eine ausreichende Arbeitsleistung von zu Hause aus erbracht werde. Aus Sicht der Arbeitnehmer*innen löse es aber Ängste aus, weil man sich beobachtet fühlt.

Die Arbeitsstellen seien deswegen gerade dabei, die Akzeptanz bei Arbeitgeber*innen zu erhöhen, damit sie mehr Vertrauen entwickeln, statt auf Überwachungssoftware zu bauen, so Sassou. "Wenn man neue Technologien einführen will, dann ist da die Akzeptanz auch höher, wenn das Personal merkt, das Vertrauen ist da und man sich auf den Chef oder die Chefin verlassen kann, dass die mich nicht ausboten."

Verfügbarkeit

Neben Überwachungssoftware gibt es natürlich auch Programme, die den Arbeitsablauf sinnvoll unterstützen oder überhaupt erst möglich machen. Hier stellten sich auch Fragen wie: "Kann man die Software denn an den Mann oder die Frau bringen?", führt Sassou aus. Hardware und Software müssten erst einmal in genügender Zuahl vorhanden sein, um Arbeitnehmer*innen versorgen zu können.

Work-Life-Balance

Ein wichtiges Thema sei auch die Verteilung der Arbeitszeiten, so Sassou. Viele Arbeitnehmer*innen wünschten sich, im Homeoffice arbeiten zu können, um Arbeit und Privatleben besser vereinbaren zu können. Zudem sei die Vier-Tage-Woche ein Thema, oder auch gesplittete Teams.

ARD-Themenwoche 2020

#wie leben - Bleibt alles anders
Rückblick auf die ARD-Themenwoche 2020
Die ARD-Themenwoche 2020 hat sich vom 15. bis 21. November der Frage gewidmet, wie unser Leben in Zukunft aussehen könnte. Auch SR 2 KulturRadio hat unterschiedliche Facetten des weiten Themenfeldes beleuchtet.

Zum Thema

tagesschau.de: "Mobile-Arbeit-Gesetz"
Heil will Recht auf 24 Tage Homeoffice im Jahr
Laut IT-Branche arbeitet jeder zweite Deutsche in der Corona-Pandemie zu Hause. Ein Anlass für Arbeitsminister Hubertus Heil, einen Rechtsanspruch auf Home-Office durchzusetzen. 24 Tage pro Jahr sollen es werden.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" am 17.11.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja