Pflege (Foto: dpa/Oliver Berg)

"Bis zum Kollaps – Pflege im Saarland"

SR-Thementag am Donnerstag, 26. November

  26.11.2020 | 10:35 Uhr

Die Lebenserwartung der Menschen steigt – die Zahl derer, die auf professionelle Pflege angewiesen sind, auch. Die Corona-Pandemie hat die Schwachstellen in der Pflege besonders deutlich gemacht. Im Rahmen eines SR-weiten Thementages wollen wir die konkreten Probleme in unserem Pflegebereich beleuchten, über gute und auch schlechte Beispiele berichten und auch über die Situation der Angehörigen sprechen.

Der Thementag bei SR 2


Interview: "Pflegekassen sparen Milliarden"

24-Stunden-Betreuung in der Pflege
"Pflegekassen sparen Milliarden durch den grauen Markt"
Wer seine pflegebedürftigen Eltern zu Hause betreuen lassen möchte, muss die Pflegekraft selbst bezahlen. Die 24-Stunden-Pflege ist teuer, für viele Familien finanziell nicht zu stemmen. Deswegen wird oft eine Betreuerin engagiert. Arbeitsrechtlich ist das eine Gratwanderung. Arne Petermann von der Berufsakademie für Gesundheit und Sozialwesen im Saarland sagt, von diesem System profitieren nicht nur Schleuser, die Menschen illegal vermitteln, hauptsächlich aber die Pflegekassen. Diese sparen Milliarden Euro im Jahr.

Smarte Assistenz in der Pflege

Smarte Assistenz in der Pflege
Audio [SR 2, Dagmar Scholle, 26.11.2020, Länge: 03:53 Min.]
Smarte Assistenz in der Pflege
Alt werden ist nichts für Feiglinge. Einfache Aufgaben fallen zunehmend schwer, Und jeder der sich auf Hilfe verlassen kann, darf glücklich sein für Unterstützung, Ansprache, Gesellschaft. Hilfe gibt es aber auch digital. Das fängt bei Alexa und Co an und hört beim Pflegeroboter noch lange nicht auf.

Omas und Opas digitale WG

SR-Thementag Pflege: Omas digitale WG
Audio [SR 2, Dagmar Scholle, 26.11.2020, Länge: 02:35 Min.]
SR-Thementag Pflege: Omas digitale WG
Können Pflegeroboter im Alter gute Mitbewohner sein? Diese Geräte können mittlerweile eine ganze Menge. "Ambiant Assistent Living"-Technologien nennt sich das, kurz AAL. Die EU hat bereits 2014 ein 600-Millionen-Euro schweres Forschungs- und Entwicklungspaket für AAL auf den Weg gebracht. Hinzu kommen die deutlich umsatsstärkeren Sektoren "Smart-Home" und "E-Health" sowie die Service-Robotik. Doch was passiert etwa mit den Daten, die für viele Hersteller interessant und auch lukrativ sind?

Kollegengespräch: Was hat sich in der Pflege verbessert?

Thementag Pflege: "Hoffnung, dass Heime irgendwann nicht nur ökonomisch betrachtet werden"
Audio [SR 2, Holger Büchner / Steffani Balle, 26.11.2020, Länge: 03:14 Min.]
Thementag Pflege: "Hoffnung, dass Heime irgendwann nicht nur ökonomisch betrachtet werden"
Die Politik hatte eine lange genügend Vorlaufzeit, um die Rahmenbedingungen für die Gesundheits- und Pflegeberufe attraktiver zu machen. Inzwischen gibt es neue Ausbildungswege und auch ein Studium ist möglich. Aber reicht das, um die Situation in den Pflegeberufen zu verbessern?


Der Thementag am SR im Überblick

SR Thementag
Pflege im Saarland: "Bis zum Kollaps"
Seit Jahren mahnt die Pflege-Branche: Hohe Arbeitsbelastung, schlechte Bezahlung oder auch zu wenig Personal bringen das Gesundheitssystem im Saarland unter Druck. Aber noch nie waren die Schwachstellen so offensichtlich wie in der Corona-Pandemie. Der SR-Thementag am 26. November, geht der Frage nach, wie ein Kollaps in der Pflege verhindert werden kann.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja