Verfassungsreferendum in Chile: "Von der Deutlichkeit der Ablehnung überrascht."

"Von der Deutlichkeit der Ablehnung überrascht."

Interview mit Olaf Jacob (Konrad-Adenauer-Stiftung)

Joche Marmit   05.09.2022 | 06:40 Uhr

Der gestrige Tag war für die Chileninnen und Chilenen ein Historischer. 2019 waren sie zu Massen auf die Straße gegangen. Nun hatten sie Gelegenheit, über eine neue Verfassung abzustimmen, die einen radikalen Wandel in Richtung Sozialstaat bedeutet hätte. Das Ergebnis: eine deutliche Absage. Über die Abstimmung hat SR 2-Moderator Jochen Marmit mit Olaf Jacob, dem Leiter des Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Santiago, gesprochen.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 5.9.2022 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja