Luftaufnahme des Saarbrücker Osthafens mit dem Rhenania-Gebäude und dem Silo (Foto: IMAGO / Becker&Bredel)

Greencells setzt sich mit Konzept für Osthafen durch

mit Informationen von Markus Person   25.05.2022 | 07:00 Uhr

Im Wettstreit um die zukünftige Nutzung des Rhenania-Gebäudes und des Areals am Saarbrücker Osthafen hat das Konzept der Firma Greencells und des Vereins "Sektor Heimat" das Rennen gemacht. Am 24. Mai stimmte der Saarbrücker Stadtrat mehrheitlich dafür.

Die Neugestaltung des Areals rund um den Saarbrücker Osthafen ist eines der zentralen Entwicklungsprojekte in Saarbrücken - im Mittelpunkt dabei die künftige Nutzung des Rhenania-Hochhauses. Mit Greencells und dem Bauunternehmer Groß Bau gab es zwei Interessenten.

Das Rennen hat nun das Konzept des Silo-Inhabers Greencells gemeinsam mit dem Verein "Sektor Heimat" gemacht. Am Abend des 24. Mai stimmte der Saarbrücker Stadtrat mehrheitlich für deren Konzept. Lediglich FDP und AfD stimmten dagegen, bei der SPD gab es eine Enthaltung.


Im Interview: Markus Person zu den Plänen für das Osthafen-Areal in Saarbrücken
Audio [SR 2, Katrin Aue, 25.05.2022, Länge: 03:19 Min.]
Im Interview: Markus Person zu den Plänen für das Osthafen-Areal in Saarbrücken


Ein Ort für Kunst, Veranstaltungen, Sport und Freizeit

Greencells will nach Kauf des Rhenania-Gebäudes im sanierten Bestand unter anderem eine Multifunktionszone für Veranstaltungen und Gastronomie zur Belebung des Areals einrichten. Außerdem sollen neue Plätze für Kultur und Arbeit in dem Gebäude entstehen.

Der Gebäudeverkauf für rund 600.000 Euro soll in der kommenden Ratssitzung beschlossen werden.

Greencells als Solarunternehmen erfolgreich

Die Saarbrücker Firma Greencells ist eines der erfolgreichsten Solarunternehmen Europas. Das Unternehmen entwickelt, finanziert und baut weltweit Solarparks. Auch in Bliesransbach plant das Unternehmen einen großen Solarpark.


Mehr zum Thema im Archiv:

Stadtentwicklung Saarbrücken
Wie soll die "Neue City Ost" aussehen?
Die Stadt Saarbrücken will das Gelände rund um den Osthafen und den Ostspangenkreisel zur "Neuen City Ost" umgestalten. Anfang Februar hatte Oberbürgermeister Uwe Conradt um Ideen der Bürgerinnen und Bürger gebeten.

Stadtentwicklung Saarbrücken
Viel zu tun für Baudezernent Berberich
Auf Einladung der Stiftung Baukultur hatte sich der neue Saarbrücker Baudezernent Patrick Berberich Anfang Februar 2022 den Fragen der Öffentlichkeit per Online-Konferenz gestellt. "Ein bisschen mehr Dialog hab' ich mir gewünscht und vielleicht auch noch ein bisschen mehr Leitideen", meint SR-Kulturredakteurin Barbara Renno.

Prof. Wolfgang Lorch, Stiftung Baukultur
"Es ist vielleicht nicht die Zeit der großen heroischen Projekte"
Ein Interview mit dem Stiftungsvorsitzenden Prof. Wolfgang Lorch vom 31. Januar 2022 über offene Baustellen und Potenziale der Landeshauptstadt.


Ein Thema u. a. in den SR-Hörfunknachrichten am 24.05.2022 und in der Sendung "Der Morgen" am 25.05.2022 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja