Wahl-Countdown: Warten auf das "große Überraschungsei"

Warten auf das "große Überraschungsei"

Ein Gespräch mit ARD-Hauptstadtkorrespondent Georg Schwarte zwei Tage vor der Bundestagswahl 2021

Sonja Marx. Onlinefassung: Rick Reitler   24.09.2021 | 07:45 Uhr

Auch nach der Abschlussrunde des Wahlkampfs im Fernsehen herrscht nach Einschätzung von Georg Schwarte aus dem ARD-Hauptstadtstudio "große Ungewissheit" in den Parteizentralen. 30 Prozent der Wählerinnen und Wähler seien noch unentschlossen. Ein Interview.

Der Wahlkampf 2021 neigt sich dem Ende zu - am Sonntag, 26. September, heißt es nun für die Bürgerinnen und Bürger: 'Ran an die Wahlurne - wenn noch nicht per Briefwahl abgestimmt wurde. Letzteres sollen schon mindestens ein gutes Viertel, womöglich sogar schon knapp die Hälfte der Wahlberechtigten gemacht haben.

"Die ein oder andere Neuigkeit"

Der Rest konnte sich am Abend des 23. September dank einer letzten "Elefantenrunde" im Fernsehen eine abschließende Meinung von den Bundestagsparteien und ihren Spitzenkandidaten bilden. "Die ein oder andere Neuigkeit gab's dann schon", sagte Hauptstadt-Korrespondent Georg Schwarte im Gespräch mit SR-Moderatorin Sonja Marx. Ziemlich hoch her gegangen sei es beispielsweise bei den Themen Klimaschutz, China und Wohnungsbau.

"Große Ungewissheit"

Entscheidungshilfe für Unentschlossene
Der Wahl-O-Mat
Unentschlossene können mit dem Wahl-O-Mat anhand zahlreicher Standpunkte herausfinden, mit welcher Partei ihre Ansichten am ehesten übereinstimmen.

"30 Prozent der Leute haben noch nicht gewählt, sagen: 'Ich weiß auch noch gar nicht, wen ich wähle und ich weiß auch noch überhaupt nicht, ob ich wählen gehe'", sagte Schwarte. In den Parteizentralen herrsche deshalb "wirklich eine große Ungewissheit". Denn "sechs Parteien und Koalitionsmöglichkeiten zuhauf - so was hat's noch nie gegeben". Alleine die derzeit mit 25 Prozent führende SPD könne womöglich aus sechs verschiedenen Varianten für ein Bündnis wählen. Die Union liege mit 23 Prozent knapp dahinter.

Womöglich Monate bis zum neuen Bündnis

Wie auch immer das "Kopf-an-Kopf-Rennen" ausgehe, werde es "möglicherweise Wochen und Monate" dauern, bis eine neue Regierung nach der Ära Angela Merkel gebildet werden könne.

In der ARD Mediathek: https://www.ardmediathek.de


Analyse: Schlussrunde der Spitzenkandidaten
Audio [SR 1, Christian Balser, 24.09.2021, Länge: 02:36 Min.]
Analyse: Schlussrunde der Spitzenkandidaten
In der Schlussrunde der Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl ging es am 23. September u. a. um Wohnungspolitik, Finanzpolitik, Außenpolitik und um mögliche Koalitionen. Christian Balser hat darüber mit Hauptstadt-Korrepsondent Georg Schwarte gesprochen.


Hintergrund:

Die Wahl aus saarländischer Sicht
Bundestagswahl 2021
Alle Informationen zur Bundestagswahl 2021 aus saarländischer Sicht auf einen Blick. Wer tritt an, wie funktioniert die Wahl, was denken junge und ältere Wählerinnen und Wähler? Die Übersicht.

Überhangmandate, 5-Prozent-Hürde & Co.
So funktioniert die Bundestagswahl
Was wählt man mit Erst- und Zweitstimme? Was ist nochmal ein Überhangmandat? Wieso ist der Bundestag größer als er sein sollte? Und was hat sich durch die Wahlrechtsreform im vergangenen Jahr geändert? Wir haben die wichtigsten Basics zur Bundestagswahl zusammengefasst.


Mehr zum Thema im Archiv:

Doku im Ersten: "Wege zur Macht"
Ganz nah dran an den Spitzenkandidaten
Der Journalist Stephan Lamby hat die drei Kanzlerkandidaten Armin Laschet, Annalena Baerbock und Olaf Scholz monatelang durch das Wahljahr begleitet. Im SR-Interview äußert er sich zu den Gründen für die Umfragewerte, zu persönlichen Momenten und zum politischen Diskurs in Corona-Zeiten.

10.09.2021: Parteien im Endspurt
Über die Lage der sechs größten Parteien wenige Wochen vor der Bundestagswahl
Wer zieht nach Angela Merkel ins Kanzleramt ein? Welche Koalitionen sind denkbar? Und auf welche Themen setzen die großen sechs Parteien im Wahlkampf? SR-Moderator Jochen Erdmenger hat sechs Korrespondentinnen und -korrespondenten im ARD-Hauptstadtstudio befragt.


Ein Thema aus der Sendung "Der Morgen" vom 24.09.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben vom 23. September 2021 zeigt (v.l.): Alice Weidel, AfD-Fraktionsvorsitzende, Christian Lindner, FDP-Parteivorsitzender, Markus Söder, CSU-Parteivorsitzender und Ministerpräsident von Bayern, Armin Laschet, CDU-Kanzlerkandidat und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Tina Hassel, Leiterin des ARD-Hauptstadtstudio, Theo Koll, Leiter des ZDF-Hauptstadtstudios, Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen, Olaf Scholz, Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat und Janine Wissler, Parteivorsitzende der Partei Die Linke, sitzen bei der TV-Debatte "Wahl 2021 Schlussrunde" (Foto: picture alliance/dpa/AFP-POOL | Tobias Schwarz).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja