Der Blick der Parteien auf das koloniale Erbe

Der Blick der Parteien auf das koloniale Erbe

Ein Beitrag über das Verhältnis der Parteien in Deutschland zur Kolonialgeschichte

Florian Mayer. Onlinefassung: Rick Reitler   31.08.2021 | 08:20 Uhr

Rund 30 Jahre lang unterdrückte das Deutsche Reich als Kolonialmacht Menschen in Afrika, Asien und im Pazifik. Mehr als 100 Jahre ist das her. Zurück bleibt ein düsteres Erbe: Kulturraub, Ausbeutung, Massaker und das Warten auf Wiedergutmachung.

Langwierige Debatte

Vieles, was in deutschen Museen steht oder hängt, ist auf zweifelhaften Wegen nach Deutschland gelangt. Immer wieder gibt es Diskussionen darüber, wie mit solcher Kunst umgegangen werden soll. Wie positionieren sich die Parteien vor der Bundestagswahl dazu? Florian Mayer hat nachgefragt.


Mehr zum Thema im Archiv:

Generalintendant Hartmut Dogerloh
Das Humboldt-Forum als Diskussionsraum
Nach dem Konzept von Hartmut Dogerloh, dem Generalintendanten des neuen Berliner Humboldt-Forums, sollen bestimmte Themen in seinem Haus stets eine besondere Rolle spielen - nämlich der Kolonialismus, die Gebrüder Humboldt, die Beziehungen zwischen Mensch und Natur und die Geschichte des Ortes selbst. Ein Interview.

Kunst, Kultur und Wissenschaft in Berlin
Vor dem Festakt für das neue Humboldt-Forum
Wenige Stunden vor der offiziellen Übergabe des Humboldt-Forums an das Publikum berichtet ARD-Korrespondentin Andrea Handels von der Geschichte und Zukunft des 700 Millionen Euro teuren Prestigeprojekts, das ein Zentrum für Kultur, Kunst und Wissenschaft werden soll.

ARD Themenwoche "Gerechtigkeit"
Was tun mit Kunst aus der Kolonialzeit?
Sollten ausländische Kunstwerke, die in der Kolonialzeit den Weg in deutsche Museen gefunden hatten, heute nicht besser zurück nach Afrika, Asien oder in die Gebiete amerikanischer Ureinwohner gebracht werden? Über den gerechten Umgang mit Kunst aus der Kolonialzeit hat sich Maria Ossowski ihre Gedanken gemacht.


Noch einmal nachgefragt...

Kulturpolitik vor der Bundestagswahl
Was planen die Parteien?
Florian Mayer aus der SR-Landespolitikredaktion hat knapp vier Wochen vor der Bundestagswahl ein Auge auf die Kulturpolitik in den Wahlprogrammen der sechs großen Parteien geworfen.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" am 31.08.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt eine Landkarte aus dem Jahr 1914: Deutsche Kolonien in Westafrika (Foto: picture alliance / Heritage-Images | The Print Collector/Heritage Images).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja