Kabul: "Es kommen immer noch mehr Menschen zum Flughafen"

"Es kommen immer noch mehr Menschen zum Flughafen"

Ein Gespräch mit ARD-Korrespondentin Silke Diettrich (Neu Delhi) über die Lage in Afghanistan vor der G7-Konferenz

Jochen Marmit. Onlinefassung: Rick Reitler   24.08.2021 | 08:15 Uhr

Noch immer versuchen tausende Menschen in Afghanistan, über den Flughafen von Kabul ins Ausland zu gelangen - auch solche, die nicht auf den Evakuierungslisten für Ortskräfte stehen. Wie werden die Taliban nach dem 31. August reagieren? Ein Korrespondentinnen-Gespräch kurz vor Beginn der G7-Konferenz.

Nach der weltweiten Diskussion zur Frage, wer beim Afghanistan-Desaster wie versagt hat, konferieren am 24. August die Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten, um über die Gesamtlage zu sprechen.

Stichtag 31. August

Was tun mit den Menschen am Flughafen von Kabul, die zu tausenden fliehen wollen? Werden die Amerikaner doch noch über den 31. August hinaus bei den Evakuierungen helfen - entgegen der Vereinbarung von US-Präsident Joe Biden und gegen den ausdrücklichen Willen der Taliban?

Lage am Flughafen "völlig chaotisch"

Aktuell strömten Fluchtwillige auch aus den Provinzen zum Flughafen von Kabul - auch solche, die nicht auf den offiziellen Evakuierungslisten stünden, berichtete Silke Diettrich, ARD-Korrespondentin in Neu Delhi, im Gespräch mit SR-Moderator Jochen Marmit. Die Situation am Flughafen sei nach wie vor "völlig chaotisch".


Mehr zum Thema im Archiv:

Michael Feit, Caritas Luxemburg
"Wir machen weiter in Afghanistan"
Chaos in Afghanistan. Tausende Menschen versuchen verzweifelt, aus dem Land herauszukommen. Nur wenige westliche Organisationen wollen trotz aller Widrigkeiten dort bleiben. Dazu gehört Caritas Luxemburg. SR2 Moderatorin Gabi Szarvas hat mit Michael Feit, dem Abteilungsleiter für internationale Zusammenarbeit gesprochen.


Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Morgen" am 24.08.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das vom US Marine Corps zur Verfügung gestellte Bild ganz oben zeigt Familien beim Einsteigen in eine Boeing C-17 Globemaster III der US Air Force während einer Evakuierung am Hamid Karzai International Airport in Kabul, Afghanistan. (Foto: picture alliance/dpa/U.S. Marine Corps via AP | Sgt. Samuel Ruiz).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja