"Das Goethe-Institut ist sehr viel lockerer geworden"

"Das Goethe-Institut ist sehr viel lockerer geworden"

Ein Beitrag von Peter Jungblut

Onlinefassung: Rick Reitler   09.08.2021 | 15:00 Uhr

Seit dem 9. August 1951 - also genau seit 70 Jahren - wirbt das weltweit präsente Goethe-Institut für die deutsche Sprache und Kultur. Das erste Institut wurde in Athen gegründet, heute gibt es Vertretungen in 98 Ländern.

Diverse gesellschaft abbilden

Aktuell will die Einrichtung auf Betreiben der Präsidentin Carola Lentz auch beim eigenen Personal diverser werden und sich verstärkt gegen "kulturelle Intoleranz" engagieren. Eine kleine Bestandsaufnahme von Peter Jungblut.


Ein Thema aus der Sendung "Der Morgen" und "Der Nachmittag" vom 09.08.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz ganz oben zeigt Carola Lentz, die Präsidentin der deutschen Goethe-Institute (Foto: picture alliance/dpa | Fabian Sommer).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja