Wegweiser eines Radweges (Foto: SR)

Über die Pläne des Kirkeler Radverkehrsbeauftragten Armin Jung

Ein Beitrag von Marc-André Kruppa

Onlinefassung: Rick Reitler   07.07.2021 | 07:45 Uhr

Kirkel gilt nach Ansicht des ADFC als die fahrradfreundlichste Stadt im Saarland. Das liegt auch am Engagement des Radverkehrsbeauftragten Armin Jung. SR-Reporter Marc-André Kruppa hat sich mit ihm über seine Ideen unterhalten.

In Sachen Rad-Infrastruktur gibt es im Saarland noch einiges zu tun. In Kirkel kümmert sich der Fahrradbeauftragte Armin Jung um ein besseres Miteinander von Fahrrädern, Autos und LKW.

Viele Ideen bereits umgesetzt

Auf Jungs Betreiben wurde etwa ein Radweg zwischen Kirkel und Homburg voll erschlossen und asphaltiert. Auch eine E-Nike-Ladestation im Ortszentrum brachte Jung auf den Weg. Für Tempo 30 innerorts setzt er sich ebenso ein wie für den Bau einer Fahrradbrücke über die Bahnlinie. All das verschaffte Kirkel ein Lob vom ADFC: Kirkel gilt als die fahrradfreundlichste Stadt im Saarland.

Ampel-System

Jung hatte alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einem "Fahrradgipfel" eingeladen, um deren Wünsche zu erfahren. Daraus entstand eine Prioritätenliste in Form eines Ampel-Systems: Rot für die akuten Probleme wie gravierende Schäden oder Lücken, gelb für weniger dringende Angelegenheiten und grün für bereits erledigte Radwege-Projekte.



Mehr zum Thema im Archiv:

Fahrrad-Offensive im Saarland
Überherrn arbeitet an einem neuen Radwegekonzept
Die Gemeinde Überherrn will mehr Menschen für den Drahtesel begeistern - und hat nun ein ganzheitlich ausgerichtetes Radverkehrskonzept auf den Weg gebracht. Es soll weniger Auto-Parkplätze in der Hauptstraße geben, dafür mehr Sicherheit für Radfahrerinnen und Radfahrer.


Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Morgen" am 07.07.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt eine Radwegmarkierung auf Asphalt (Archivfoto: SR Fernsehen).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja