Pflichtfach Informatik: "Schüler digital mündig machen"

"Schüler digital mündig machen"

Ein Gespräch mit Informatik-Expertin Prof. Dr. Verena Wolf, Universität des Saarlandes, über die geplante Einführung des Pflichtschulfachs Informatik im Saarland

Sally-Charell Delin. Onlinefassung: Rick Reitler   01.07.2021 | 14:35 Uhr

Um die Lehrerinnen und Lehrer im Saarland fit zu machen für das 2023 kommende Pflichtfach Informatik, soll im Herbst 2021 eine Qualifizierungsmaßnahme an der Universität des Saarlandes starten. "Wir kommen nicht drum herum", sagte Prof. Dr. Verena Wolf im Gespräch mit SR-Moderatorin Sally-Charell Delin. Immerhin gehe es letztlich darum, die "Schüler digital mündig zu machen".

Ab dem Schuljahr 2023/24 soll Informatik im Saarland als eigenständiges Pflichtschulfach in Klassenstufe sieben an den Gemeinschaftsschulen und Gymnasien eingeführt werden - so will es Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD). Aber sind die Lehrerinnen und Lehrer an den Schulen überhaupt für das Fach qualifiziert?

Ab Herbst "Qualifizierungsmaßnahme"

"Im Herbst wird eine Qualifizierungsmaßnahme Informatik für die Sekundarstufe eins starten", erklärte die Informatikerin Prof. Dr. Verena Wolf von der Universität des Saarlandes im Gespräch mit SR-Moderatorin Sally-Charell Delin. Damit sollten die Lehrkräfte die Befähigung zum Unterrichten für das neue Fach erhalten. "Wir hoffen natürlich, dass wir da viele Teilnehmer bekommen, weil, wenn's wenige sind, dann wird's natürlich auch länger dauern, das umzusetzen", erklärte Wolf.

"Den Teufelskreis durchbrechen"

Das Problem sei, dass es bislang noch keine "Tradition" von Lehrkräften gebe, die das Fach in Schule oder Studium selbst erlebt hätten. Trotzdem kämen die Politik, die Hochschulen und die Pädagoginnen und Pädagogen nicht um diese Anstrengung herum, denn "sonst können wir 2030 noch kein Pflichtfach Informatik einführen". Es gelte, diesen "Teufelskreis" mit der Maßnahme zu durchbrechen, sagte Wolf. Aufgrund der Erfahrungen in anderen Bundesländern gehe sie aber davon aus, "dass das wirklich sehr gut laufen" werde.

Ziel des Gesamtvorhabens sei es letztlich, die "Schüler digital mündig" zu machen, damit sie sich "kompetent und reflektiert" im Netz bewegen und "kritisch urteilen" könnten, so Wolf.


Hintergrund:

Saarland
Informatik wird ab 2023 Pflichtfach
An saarländischen Schulen soll Informatik ab 2023 Pflichtfach ab Klassenstufe 7 werden. Das hat Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD) am 30. Juni verkündet.


Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 01.07.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt einen Jugendlichen bei der Arbeit mit dem Laptop (Foto: pixabay/StartupStockPhotos).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja