Kettler plant neues E-Bike-Werk in St. Ingbert

Neues E-Bike-Werk für St. Ingbert

Bis Mai 2022 soll ein neues Kettler-Werk für die Produktion von Elektrofahrrädern entstehen

Onlinefassung: Rick Reitler   10.05.2021 | 14:05 Uhr

Der Fachhandelsverband ZEG will seine Produktionskapazitäten für Elektrofahrräder ausbauen: In St. Ingbert soll bis Mai 2022 ein neues Kettler-Werk inklusive Großlagerhalle für 350 Arbeitsplätze entstehen. 50 Millionen Euro Investitionssumme stehen im Raum.

2020 wurden in Deutschland über zwei Millionen Elektrofahrräder verkauft. Kundinnen und Kunden müssen oft Monate auf so ein neues E-Bike warten. Der Fachhandelsverband ZEG will deswegen seine Produktionskapazitäten ausbauen: In St. Ingbert soll bis Mai 2022 ein neues Kettler-Fahrradwerk inklusive vollautomatischer Hochlagerhalle gebaut werden. 350 neue Arbeitsplätze könnten dann entstehen. 60.000 Quadratmeter groß soll das Werk werden, 50 Millionen Euro Investitionssumme stehen im Raum.

Umzug aus Rilchingen-Hanweiler

Das ursprünglich favorisierte Gelände am ZEG-Standort Rilchingen-Hanweiler kann wegen Altlasten im Boden nicht für den Ausbau verwendt werden, wie SR-Reporterin Karin Mayer erfahren hat.


Mehr zum Thema:

E-Bike-Boom bringt neue Jobs im Saarland
Kettler investiert 75 Millionen Euro in St. Ingbert

E-Bike-Boom sorgt für kleines Job-Wunder!
Podcast [SR 3, Karin Mayer, Yvonne Schleinhege, 10.05.2021, Länge: 16:43 Min.]
E-Bike-Boom sorgt für kleines Job-Wunder!


Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Nachmittag" vom 10.05.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einer saarländischen Produktionshalle des Fahrradherstellers Kettler (Foto: Karin Mayer).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja