"Gorbatschow wollte wie kein anderer den Bürgern Mitsprachrechte geben"

"Gorbatschow wollte wie kein anderer den Bürgern Mitsprachrechte geben"

Ein Gespräch mit dem Historiker, Journalisten und Biografen Ignaz Lozo

Jochen Marmit. Onlinefassung: Rick Reitler   02.03.2021 | 08:50 Uhr

Am 2. März 2021 wird der frühere Generalsekretär der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, Michail Gorbatschow, 90 Jahre alt. Er hatte mitgeholfen, den Weg für die deutsche Wiedervereinigung in den Jahren 1989/90 zu ebnen.

SR-Moderator Jochen Marmit hat sich mit dem Historiker, Journalisten und Gorbtaschow-Biografen Ignaz Lozo über seine Begegnungen mit dem "Erfinder" von Glasnost und Perestroika unterhalten.


Der SR 2-ProgrammTipp:

Am 28. März 2021 ist Ignaz Lozo zu Gast in der SR 2-Sachbuchsendung "Fragen an den Autor".


Mehr über Gorbatschow:

Im Interview: Theo Waigel
Michail Gorbatschow wird 90
Michail Gorbatschow gilt als Vater der Deutschen Einheit, weil er den Kalten Krieg beendet hat. Am 2. März feiert der ehemalige Staatspräsident der Sowjetunion seinen 90. Geburtstag. Zu diesem Jubiläum hat SR-Moderator Michael Friemel mit Gorbatschows langjährigem Wegbegleiter Theo Waigel über seine Erlebnisse mit dem Staatsmann gesprochen.


Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Morgen" am 02.03.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt das Buchcover von Ignaz Lozos Gorbatschow-Biografie (Grafik: WBG Verlag).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja