Hennig-Wellsow und Wissler als nächste Doppel-Spitze der Linkspartei "gesetzt"

Hennig-Wellsow und Wissler als nächste Doppel-Spitze der Linkspartei "gesetzt"

Ein Gespräch mit ARD-Hauptstadtkorrespondent Kai Küstner vor dem virtuellen Bundesparteitag der Linken

Sonja Marx. Onlinefassung: Rick Reitler   26.02.2021 | 07:40 Uhr

Für Kai Küstner aus dem ARD-Hauptstadtstudio ist es so gut wie sicher, dass Susanne Hennig-Wellsow aus Thüringen und Janine Wissler aus Hessen die nächste Doppelspitze der Partei "Die Linke" bilden werden. Die Wahl findet während des virtuellen Bundesparteitags statt. Ein Ausblick.

In den Mittagsstunden des 26. Februar beginnt der virtuelle, zweitägige Parteitag der Linken. Der wichtigste Tagesordnungspunkt dreht sich um die Wahl einer neuen Doppel-Parteispitze, denn nach fast neun Jahren stehen Katja Kipping und Bernd Riexinger nicht mehr zur Verfügung.

Radikale Realpoltik + linker Parteiflügel

Die besten Karten haben wohl Susanne Hennig-Wellsow aus Thüringen und Janine Wissler aus Hessen: Am Ende seien "die beiden Frauen gesetzt", sagte Kai Küstner aus dem ARD-Hauptstadtstudio im Gespräch mit SR-Moderatorin Sonja Marx. "Hennig-Wellsow steht für radikale Realpolitik, Frau Wissler gehört eindeutig zum linken Parteiflügel, war bis vor Kurzem in der trotzkistischen Gruppierung Marx 21 aktiv. Also, mal sehen, ob das Tandem wirklich in dieselbe Richtung radeln wird."

Bundesweit bei 7 bis 8 Prozent

Für die Linkspartei sei es augenblicklich nicht leicht, ihr Image als "klassische Protestpartei" mit ihrer Zustimmung zu vielen Corona-Schutzmaßnahmen zu vereinbaren, meint Küstner. In Sachen Klima habe es die Linke zudem mit einem starken Gegner, nämlich dem Bündnis 90/Die Grünen, zu tun. Beides führe dazu, dass die Linkspartei derzeit in den Umfragen nur bei etwa, sieben bis acht Prozentpunkten dümpele. Inhaltlich könnte es auf dem Parteitag womöglich "hoch her gehen", so Küstners Prognose.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" am 26.02.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Foto ganz oben vom 19.09.2020 zeigt Susanne Hennig-Wellsow (l), Landesvorsitzende von Die Linke Thüringen, und Janine Wissler, stellvertretende Parteivorsitzende der Linken auf Bundesebene, auf dem Landesparteitag der Linken Thüringen (Archivfoto: picture alliance/dpa | Frank May).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja