Scoperty - ein umstrittenes Geschäftsmodell

Scoperty - ein umstrittenes Geschäftsmodell

Ein Beitrag über das umstrittenes Geschäftsmodell der Internet-Plattform Scoperty

Karin Mayer. Onlinefassung: Rick Reitler   24.02.2021 | 06:50 Uhr

Die Internet-Plattform Scoperty hat den geschätzen Wert von 35 Millionen Wohngebäuden in Deutschland veröffentlicht - ohne den Auftrag der Immobilienbesitzerinnen oder -besitzer. Eine praktische Recherchemöglichkeit - oder doch eher ein Problem für den Datenschutz?

Das Start-Up-Unternehmen Scoperty hat bundesweit 35 Millionen Wohngebäude im Internet mit Preisen oder Schätzwerten versehen - und das ohne den Auftrag der Immobilienbesitzerinnen oder -besitzer. Das Geld für die Plattform kommt von großen Gesellschaftern wie dem Baufinanzierer Interhyp oder dem Immobilienbewertungshaus Sprengnetter.

Immobilienmarkt in Schwung bringen

Es gehe Scoperty "vorwiegend darum, Verkaufswillige herauszufiltern und die wiederum an Scoperty-Makler weiter zu geben", erklärte Burkhard Blandfort vom Maklerverband IVD im Gespräch mit SR-Wirtschaftsredakteurin Karin Mayer.

Datenschutz-Dilemma

Weil die Schätzwerte von Scoperty mit dem tatsächlichen Marktpreis eines Hauses allerdings häufig "recht wenig zu tun" hätten, dürfte der Service manchen Hausbesitzer "stark stören", meint Thomas Beutler von der Verbraucherzentrale des Saarlandes. Sich dagegen zu wehren oder Scoperty umgekehrt für eigene Verkaufsabsichten zu nutzen, bedeute allerdings automatisch, das Unternehmen mit noch mehr Daten zu füttern, gibt der Saarbrücker Jurist Stefan Hessel zu bedenken.


Dossier zum Thema Immobilien:

Für mehr Transparenz auf dem saarländischen Wohnungsmarkt
Wem gehört das Saarland?
Wem gehören eigentlich die Wohnungen und Häuser im Saarland? Wie schwer ist es, ein günstiges Baugrundstück zu finden? Wer profitiert von steigenden Preisen? Zusammen mit den Saarländerinnen und Saarländern machen der SR und das gemeinnützige Recherchezentrum Correctiv den Wohnungsmarkt transparenter.


Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Morgen" am 24.02.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt ein Wohngebiet im Saarland (Archivfoto: SR Fernsehen).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja