"Es ist nicht einfach zu sein, Politiker zu sein"

"Es ist nicht einfach, Politiker zu sein"

Ein Gespräch mit der Bürgerratsteilnehmerin Mariola Müller aus St. Wendel

Sonja Marx. Onlinefassung: Rick Reitler   22.02.2021 | 07:15 Uhr

Mariola Müller aus St. Wendel gehört zu den 160 per Los ausgewählten Menschen, die Ende 2020 beim Bürgerrat Handlungsempfehlungen an die Politik abgeben durften. Die Komplexität der Sachverhalte nötigte ihr eine Menge Respekt vor der Arbeit der Politikerinnen und Politiker ab, wie sie im SR-Interview einräumte.

Nicht erst seit der Corona-Krise schwindet das Vertrauen in die Politik - nach dem Motto: "Die da oben - wir hier unten". Eine Idee für mehr Miteinander ist der "Bürgerrat" unter der Schirmherrschaft von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble.

Thema: "Deutschlands Rolle in der Welt"

160 Menschen aus ganz Deutschland werden dafür per Losverfahren ausgewählt, um ihre Meinung zu äußern. 2019 war Premiere - Ende 2020 ging der Bürgerrat in die zweite, diesmal digitale Runde. Das Thema hieß "Deutschlands Rolle in der Welt".

Respekt vor den Verantwortlichen

Auch Mariola Müller aus St. Wendel durfte den Fachvorträgen lauschen und bei der Entwicklung von Handlungsempfehlungen mitmachen. Die Komplexität der Sachverhalte nötigte ihr am Ende eine Menge Respekt vor der Arbeit der Politikerinnen und Politiker ab, wie sie im Gespräch mit SR-Moderatorin Sonja Marx einräumte.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" am 21.02.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt das Rednerpult im menschenleeren Plenarsaal des Bundestags (Archivfoto: Pixabay / clareich).

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja