"Es läuft alles auf eine Verlängerung der Maßnahmen hinaus"

"Es läuft alles auf eine Verlängerung der Maßnahmen hinaus"

Ein Gespräch mit Hauptstadt-Korrespondentin Birthe Sönnichsen vor dem Kanzlertreffen zum Lockdown am Nachmittag des 19. Januar

Katrin Aue. Onlinefassung: Rick Reitler   19.01.2021 | 07:25 Uhr

Bei der Bund-Länder-Konferenz am Nachmittag des 19. Januar werden sehr wahrscheinlich noch strengere Verordnungen und eine Verlängerung des Lockdowns beschlossen - davon geht Hauptstadt-Korrespondentin Birthe Sönnichsen aus. Ein Interview.

Bei der Bund-Länder-Konferenz am Nachmittag des 19. Januar könnte es zu einer Verlängerung und weiteren Verschärfung der Corona-Maßnahmen kommen: Die SPD-geführten Länder sowie Baden-Württemberg und Bayern haben sich bereits dafür ausgesprochen.

Weitere Verschärfungen erwünscht

Zur Debatte stehen eine bundesweite nächtliche Ausgangssperre, eine FFP2-Maskenpflicht beim Einkaufen und im ÖPNV und noch mehr Druck zum Home-Office.

Hauptstadt-Korrespondentin Birthe Sönnichsen erläutert im Gespräch mit SR-Moderatorin Katrin Aue den Stand der Dinge: "Diesmal läuft, glaub' ich, alles tatsächlich auf eine Verlängerung der Maßnahmen, die ja schon sehr scharf sind, hinaus".


Mehr zum Thema:

Vor Bund-Länder-Beratungen
Hans will Debatte über Bundesliga-Privilegien und Ausgangssperre
Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat die Privilegien für den Profifußball kritisiert. Es gebe viele Ungereimtheiten, über die man bei der Konferenz mit der Kanzlerin am 19. Januar reden müsse. Auch eine Ausgangssperre soll dort Thema sein.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" am 19.01.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt die schon jetzt nahezu menschenleere Bahnhofstraße in Saarbrücken (Archivfoto: SR Fernsehen).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja