Härtere Lockdown-Maßnahmen immer wahrscheinlicher

Härtere Lockdown-Maßnahmen immer wahrscheinlicher

Ein Gespräch mit ARD-Hauptstadtkorrespondentin Angela Ulrich

Sonja Marx. Onlinefassung: Rick Reitler   09.12.2020 | 07:45 Uhr

ARD-Hauptstadtkorrespondentin Angela Ulrich rechnet damit, dass die Ministerpräsidenten die Corona-Maßnahmen schon in wenigen Tagen verschärfen könnten. Ihrer Einschätzung nach reichten die "mikroskopischen Maßnahmen" des aktuellen Lockdowns nicht aus, so Ulrich im SR-Interview.

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Leopoldina haben am 8. Dezember an die Regierungen appelliert, den Lockdown zu verschärfen und ähnlich wie im Frühjahr noch einmal mit harten Maßnahmen durchzugreifen, um einen weiteren Anstieg der Corona-Infektionszahlen zu verhindern.

"Mikroskopische Maßnahmen reichen nicht aus"

ARD-Hauptstadtkorrespondentin Angela Ulrich rechnet damit, dass die Ministerpräsidenten den Empfehlungen schon in wenigen Tagen folgen könnten. Ihrer Einschätzung nach reichten die "mikroskopischen Maßnahmen" des aktuellen Lockdowns, der nur Restaurants und Freizeiteinrichtungen, Sport, Kultur und ähnliches betreffe, nicht aus, so Ulrich im Gespräch mit SR-Moderatorin Sonja Marx.

Mehr zum Thema:

Im Interview: Gesundheitspsychologin Prof. Jutta Mata
Warum die Leopoldina einen harten Lockdown befürwortet
Die Gesundheitspsychologin Prof. Dr. Jutta Mata ist Mitglied jener Arbeitsgruppe, die der Leopoldina empfohlen hat, sich für einen noch härteren Lockdown in Deutschland einzusetzen. Im Gespräch mit SR-Moderator Jochen Erdmenger erklärt sie ihren Standpunkt.

An Weihnachten, Silvester und Neujahr
Alkoholverbot auf Plätzen und Straßen im Saarland
Im Saarland gilt wegen der Corona-Pandemie an Heiligabend sowie jeweils am Silvester- und am Neujahrstag ein Alkoholverbot auf belebten Plätzen und Straßen. Das hat heute der saarländische Ministerrat beschlossen.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 09.12.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt ein leeres Einkaufszentrum (Archivfoto: SR/Sebastian Knöbber).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja