Pflegegesellschaft für Verschärfung der Corona-Maßnahmen

Pflegegesellschaft für Verschärfung der Corona-Maßnahmen

Ein Gespräch mit Holger Wilhelm, dem Vorsitzenden der Saarländischen Pflegegesellschaft, über die Corona-Situation in den Pflegeeinrichtungen

Sonja Marx. Onlinefassung: Rick Reitler   07.12.2020 | 07:15 Uhr

Holger Wilhelm von der Saarländischen Pflegegesellschaft hat sich im SR-Interview für eine Verschärfung der Anti-Corona-Maßnahmen in den Pflege-Einrichtungen ausgesprochen. Zudem hoffe er auf externe Hilfe für Schnelltests.

Die Pflegeeinrichtungen, ihre Bewohner und Bewohnerinnen und deren Angehörige stehen derzeit unter Dauer-Stress. In dieser schwierigen Lage hat Holger Wilhelm das Amt des Vorsitzenden der Saarländischen Pflegegesellschaft übernommen, der Interessenvertretung der Träger von stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen.

"Sehr gut eingestellt"

Diese Einrichtungen hätten sich in den vergangenen neun Monaten "sehr gut" auf die Corona-Krise eingestellt, sagte Wilhelm im Gespräch mit SR-Moderatorin Sonja Marx. Eine weitere Verschärfung der Maßnahmen, wie sie beispielsweise bereits in Bayern gelte, mache für ihn aufgrund der "steigenden Inzidenzzahlen" allerdings "absolut Sinn".

Hoffnung auf externe Hilfe

Was die Bearbeitung von Schnelltests durch Fachkräfte angehe, hoffe er angesichts der dünnen Personaldecke auf externe Unterstützung.

Weitere Informationen:

Nach Söders Zehn-Punkte-Plan
Hohe Bereitschaft für mehr Restriktionen in den Ländern
ARD-Hauptstadtkorrespondentin Nina Barth sieht bei den Landesregierungen eine starke Bereitschaft, die Corona-Verordnungen nach dem Vorbild Bayerns weiter zu veschärfen. Sie rechne deshalb mit einer erneuten Bund-Länder-Konferenz noch vor Weihnachten, so Barth im SR-Interview.


Mehr zum Thema im Archiv:

SR-Thementag
"Bis zum Kollaps – Pflege im Saarland"
Die Lebenserwartung der Menschen steigt – die Zahl derer, die auf professionelle Pflege angewiesen sind, auch. Die Corona-Pandemie hat die Schwachstellen in der Pflege besonders deutlich gemacht. Im Rahmen eines SR-weiten Thementages wurden die konkreten Probleme in unserem Pflegebereich beleuchtet.

Im Interview: Krankenschwester Franziska Böhler
"Wir müssten eigentlich das komplette System reformieren"
Die Krankenschwester und Buchautorin Franziska Böhler hat im SR-Interview einen Systemwechsel im deutschen Gesundheitswesen gefordert: Die "Gewinnorientierung" sei der "Sargnagel für die Pflege und für unser gesamtes System" und müsse daher dringend abgeschafft werden.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 07.12.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt zwei Pflege-Fachkräfte bei einem Corona-Schnelltest (Archivbild: SR Fernsehen)

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja